Google Play  Google Play                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24    

1 herren 50 2016Auch in 2017 werden die Herren 50 des SCC wieder in der Ostliga spielen können, gelang doch jetzt schon die 5. Saison in Folge der sichere Klassenverbleib. Zwar zeichnete sich schon früh ab, dass wir auch in dieser Saison wieder ersatzgeschwächt an den Start gehen mussten, da Frank Segerath, Ernst Reichel und Marc Michael Harden immer noch mit lange quälenden Beeinträchtigungen laborierten, doch auch als „Rumpftruppe“ schlugen wir uns zunächst wacker.

Die Saison begann verheißungsvoll, gelang uns doch gleich zu Saisonbeginn ein vielumjubelter 5:4-Erfolg auf der Anlage der Fachvereinigung, der Mannschaft, der wir in den letzten Jahren eigentlich immer unterlegen waren, wenn es knapp und spannend wurde. Doch diesmal war Fortuna und der Tennis-Gott (Wie heißt der eigentlich? Boris?) endlich auf unserer Seite: Matthias Fischer, Thomas Morawski und Michael Stensch holten zunächst die Einzel-Siege zum zwischenzeitlichen 3:3. Der nicht von allen erwartete Erfolg im ersten Doppel von Thomas und Jochen Lang gegen die LK-mäßig höher gewetteten Martin Graw und Andrew Mitchel brachte den vierten Punkt, und im letzten Doppel mit Michael Stensch und Christoph Dux konnte schließlich mit dem 10:8 im Match-Tie-Break der umjubelte fünfte Punkt gesichert werden.

Auch die nächsten beiden Matches konnten wir gewinnen, und so manche ewig hoffnungsvollen Mannschaftskollegen träumten schon wieder von der Regionalliga: Einem 6:3 gegen das Team von Sutos 1917 II (Siege von Fischer, Stensch, Heinz Peter Krause und Peter Hallberg sowie den Doppeln Krause/Dux und Lang/Stensch) folgte ein weiteres 6:3 gegen die höher eingeschätzte Mannschaft von Blau-Weiß, das schon nach fünf Einzelsiegen feststand. Ein starker Matthias Fischer (gegen Christian Fischer), Dux, Lang, Stensch und Krause machten früh alles klar.

Doch damit war unsere Glückssträhne dann leider abrupt zu Ende. Das nächste Spiel bei den Zehlendorfer Wespen präsentierte uns nicht nur die stärkste Mannschaft der Staffel sondern sorgte gar dafür, dass dort drei von uns (Frank Segerath, Michael Stensch und Christoph Dux) erhebliche Muskelverletzungen erlitten und dann gleich für Wochen ausfielen. So ging das Match bei den Wespen zwangsläufig mit 1:8 verloren (Ehrenpunkt durch Michael Stensch) und bei den anschließenden Spielen gegen die starken Teams aus Köthen sowie bei Dresden Blasewitz konnten wir ersatzgeschwächt nur punktuell gewinnen. 3:6 gegen den TC Köthen und 0:9 bei Dresden Blasewitz lauteten die Ergebnisse.

Ein versöhnliches Ende nahm die Saison dann aber noch am letzten Spieltag in Apolda/Thüringen. Zunächst waren wir schon froh, dass nach geschätzt 20 Telefonaten und Mails Oliver Bürkle als sechster Mann für das Team gefunden werden konnte und wir nicht von vornherein schon Punkte abgeben mussten. Die Einzel verliefen dann aber zunächst unglücklich: Nur Matthias Fischer und Peter Hallberg gewannen, Jochen Lang verpasste im Match-Tie-Break knapp einen möglichen Sieg. Es mussten also drei Doppel her, und bei der Doppel-Aufstellung erwies sich dann Fischi als mutmachendes „Kampfschwein“: „Ich spiele mit Olli (Oliver Bürkle) im ersten Doppel und dann gewinnen wir drei Doppel“. Widerspruch zwecklos, raus auf den Platz und die Arschbacken zusammen!

Und Matthias’ Glaube half der Truppe und machte das Unmögliche noch möglich. Peter Hallberg und der noch beinlädierte Christoph Dux gewannen das dritte Doppel mit 10:8 im Match-Tie-Break, Jochen Lang und Ernst Reichel glichen im zweiten Doppel mit ihrem 7:6, 6:4 zum 4:4 aus. Dann verfolgten wir den starken Auftritt des neuen ersten Doppels Bürkle/Fischer. Oliver, der das erste Mal in seiner Karriere in einer so hohen Klasse spielte, hielt seinen von Matthias zugewiesenen Streifen erstaunlich sicher und Fischi wirbelte, hechtete und flog über den Rest der Anlage, das war Kampfmodus pur und brachte den 7:6, 6:3-Erfolg: 5:4 für den SCC. Unsere Gastgeber Apolda schauten traurig, wollten sie doch wenigstens dieses letzte Spiel vor dem Abstieg aus der Ostliga gewinnen. Doch daraus wurde nichts!

Und so beendeten wir die Saison mit 4:3 Siegen auf einem sechsten Tabellenplatz. Mit 4:3 Siegen hätten wir zwar auch Tabellenzweiter werden können, aber bei den Verletzungsausfällen wollen wir uns mal bei “Boris” nicht beschweren. Auf ein Neues in 2017!

Der Dank für eine schöne Saison 2016 geht an die Mannschaftskollegen Frank Segerath, Matthias Fischer, Thomas Morawski, Jochen Lang, Michael Stensch, Heinz Peter Krause, Ernst Reichel, Peter Hallberg, Konrad Viehrig und Oliver Bürkle.

Seite durchsuchen

SCC Active-Club

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

  Anmeldung Kennenlerntennis

  Guten Morgen Training

 Athletiktraining

  SCC-Liga

SCC Online-Shop

2018 wintergymnastikWer möchte, kann jetzt viele SCC-Merchandising Produkte online bestellen. Alle bestellten Kleidungsstücke können in der Geschäftsstelle gerne abgeholt werden.

SCC-Online-Shop

Kontakt • Büro

nicole thron 2018Gretchen Lehmann
Für Sie da:
Nicole Thron & Gretchen Lehmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • T: (030) 302 62 24
Mo. Di. 9 - 18 Uhr • Mi. Do. 9 - 16 Uhr • Fr. 10 - 15 Uhr

SCC Jugend unterstützen

Über die weiter unten aufgeführten Banner Amazon.smile oder Tennis-Point können Sie mit Ihrem Einkauf ab sofort die Jugend des Tennis-Clubs SCC unterstützen. Einfach auf eines der Banner klicken. Wir wollen mit den Erlösen vielleicht versuchen im nächsten Jahr einen Jugendbus zu finanzieren.

amazon smile

Bei Tennis-Point am Ende des Bestellvorgangs zwingend unseren Verein angeben, sonst funktioniert es nicht.

tennis point

Unsere Partner

Zum Seitenanfang