Google Play  Google Play    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24
Menü

Halloween 2012

Halloween oder Fasching 2.0 - fand auch in diesem Jahr wieder im SCC statt. Groß angekündigt fanden sich dann letztlich doch an die 30 Unverwüstliche ein, um das nicht wieder zu erkennende Clubhaus mit Ihrem Besuch zu beglücken. Alle Bilder des Abends...

Eine ernüchternde Anzahl, wenn man bedenkt, mit wie viel Liebe für's Detail unsere Gastro-Crew das Clubhaus schmückten und sich kümmerten. Auch ein Freigetränk und kostenloses Grusel-Chili con Carne waren wohl nicht genug, um mehr Mitglieder zu motivieren...

SCC Aktionstag 2012 Einmalig, wie die SCC'er in den vergangenen zehn Tagen angepackt haben, um unsere Anlage für die Saisoneröffnung auf Vordermann zu bringen.

In zwei Großeinsätzen an zwei aufeinander folgenden Wochenenden waren an die 100 Clubmitglieder mit Steine tragen, Rasenflächen harken, Bänke streichen und vielem mehr beschäftigt.

Vielen Dank an alle Helfer. Ihr ward einfach sensationell, so dass Eure Anlage und bald auch die neue Terrasse am Tag der offenen Tür glänzen werden.

Hier gibt's die Bilder der beiden Aktionstage.

Raclette und Fondue-Abend im SCC

Am Sonntag, den 12. Februar 2012, möchten wir Sie einladen, an unserem Raclette und (Fleisch)Fondue-Abend teilzunehmen.

Ab 17 Uhr können Sie wählen, ob Sie mehr der Käse- oder Fleischtyp sind. Und wenn Sie einen 4er-Tisch buchen, können Sie auch gerne untereinander tauschen.

Neben der lukullischen warten auch noch literarische Köstlichkeiten auf Sie, wenn Michael Noack, professioneller Sprecher (bekannt aus der Sendung barfly bei radio eins), für Sie winterliche Geschichten und Gedichte vor, während und nach dem Essen, präsentiert.

Bitte melden Sie sich im SCC-Restaurant rechtzeitig an (T.: 301 70 31; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

SCC NikolausAm gestrigen Sonntag war es wieder soweit: Über 20 Kinder im Alter von 1 bis 8 Jahren blickten gespannt Richtung SCC-Parkplatz, als sich der SCC-Nikolaus auf seinen beschwerlichen Weg gen Clubhaus machte.

Nach schier endlosem Warten war es endlich soweit und die vom vorherigen Plätzchen backen weiß gepuderten Bäckchen wurden rot vom Gedicht aufsagen und gemeinsamen Singen.

Selbstverständlich gab es auch in diesem Jahr keine Routen für die Kleinen, denn nicht vergessen: „Wir SCC-Kids sind die Guten!“

Hier finden Sie viele schöne Bilder vom Nachmittag

Halloween-Party 2011Am Samstag, den 29.10.2011, findet wieder unsere große SCC Halloween-Party ab 17 Uhr für die Kleinen und Großen statt.

In Freddy‘s Gruselräumen erwarten euch

  • der SCC-Gruselgang mit echten Gespenstern,
  • Nutellagräber & blutige Fingerwurst
  • Kinder-Karaoke und
  • das gefürchtete SCC-Gespenst OPI.

Wir freuen uns auf coole Verkleidungen, gute Laune und viele Tanzbeine.

Lagerfeuer im SCCAm Freitagabend, den 26. August 2011, wollen wir mit allen Romantikern ab 20 Uhr einen Abend der Entspannung genießen.

Schon ab Nachmittag sind alle Beachvolleyballer herzlich eingeladen, bei Cocktails und Musik ein wenig Sport im Sand zu treiben, ehe ab 20 Uhr dann sowohl ein großes Lagerfeuer als auch Gitarrist und Entertainer Michael Schubert für Unterhaltung sorgen werden.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich auf Liegestühlen und bei Bedarf Wärmedecken am Lagerfeuer zu wärmen und den Abend bei Gitarrenmusik und - hoffentlich - Sternenhimmel zu genießen.

Auch in diesem Jahr wird der Jahreswechsel im Tennis-Club SCC mit einer großen Silvesterparty begangen.

Für € 75,- haben Sie ab 19 Uhr den gesamten Abend das große, exklusive Silvesterbuffet und alle Getränke frei.

Selbstverständlich wird unser Gastronom Freddy wieder für ein großes Feuerwerk und DJ Guido für die passende Partymusik sorgen. Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 301 70 31 oder direkt bei unserer Gastronomie.

Cult-Club 2010Am kommenden Samstag ist es endlich wieder soweit: Die Cult-Club Party 2010 kehrt zurück.

Alle SCC'er und alle Partyfreunde sind herzlich eingeladen. Zur Einstimmung gibt's ab 19 Uhr Prosecco on ice für alle Damen und für die Herren gibt's Freibier bis 21 Uhr.

Also: BITTE ANTANZEN!!!

Halloween 2010Am Samstag, dem 30. Oktober, heißt es wieder Gruselzeit im SCC.

Ab 17 Uhr laden wir alle Kids, Jugendliche und Eltern in Freddy's Dungeon (SCC-Clubhaus) ein. Ein spezielles Halloween-Buffet mit Nutellatoast-Gräbern, blutigen Fingerwürstchen, fieser Spinnengrütze und anderen Unheimlichkeiten wird serviert.

Und ab 19.30 Uhr wollen wir mit Partymusik einen gruselig-lustigen Abend mit allen SCC'ern feiern.

SOMMERFEST UND KARAOKE-NIGHT

Am Finaltag des Clubturniers um den Babolat-Cup, am Samstag, dem 4. September 2010,  wird's ab 18 Uhr feuchtfröhlich. Bei Freibier & Freibowle können die letzten Endspiele auf dem Center Court verfolgt, werden während bereits im Clubhaus die Vorbereitungen für die Siegerehrung und das Sommerfest stattfinden.

Denn im Anschluss beginnt die große Karaoke-Night. Also schön die Stimme mit Bier und Bowle ölen, damit's besonders gut klingt.

Radtour 2010Jürgen Heidrich hat wieder mit viel Leidenschaft eine tolle Strecke für Jedermann konzipiert. Zur Stärkung gibt es ab 9 Uhr ein Frühstücksbüffet für alle Teilnehmer (nach Anmeldung).

Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen begrenzt. Gefahren werden ca. 40 km im gemütlichen Tempo mit Pausen zur Erholung. Anmeldungen bitte umgehend in der Geschäftsstelle (Tel. 302 62 24) oder auf der Teilnehmerliste im Clubhaus.

!!! ES SIND NOCH PLÄTZE FREI !!!

Fußball-WM 2010: Member & Guest Viewing im TC SCCAb heute geht es los: Die Fußball-WM in Südafrika startet mit dem Spiel der Gastgeber Südafrika gegen Mexiko. Und los geht's auch bei uns im TC SCC: Für alle Mitglieder und deren Gäste bieten wir über unsere Großbildleinwand und einen neu installierten Flatscreen alle Spiele beim großen Member & Guest Viewing an.

Zu allen Spielen stehen spezielle Gerichte aus den Teilnehmernationen auf der WM-Special-Karte zur Verfügung. Also, auf in den SCC zum Fußball gucken in gemütlicher Atmosphäre auf Großbildleinwand - garantiert ohne Augen zusammenkneifen! Hier können Sie ein Blick in die WM-Karte werfen.

Jazz-Trio triorange mit Christoph Schlemmer (links)Am Ostermontag, dem 5. April 2010, kommen sowohl die Kinder beim Ostereiersuchen, als auch die Freunde der Live-Musik, speziell des Jazz, auf ihre Kosten.

Das Trio "triorange" (mit unserem Mitglied Christoph "Schlemmi" Schlemmer an den Drums) aus Berlin garantiert ab 11 Uhr für etwa zwei Stunden für Atmosphäre und Stimmung. Ein Osterbuffet unseres Gastronomen Freddy wird dazu für kulinarische Genüsse sorgen.

Hier noch einige Informationen zu "triorange":

Plakat Tennisferiencamps im TC SCCFür alle Kids und Jugendlichen findet dieses Jahr ein Ferien-Tenniscamp in den Sommerferien statt (Download Anmeldeformular).

CAMP I: 20. Juli – 24. Juli 09        
CAMP II: 24. August – 28. August 09

Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 16 Jahren, unabhängig davon, ob es sich um Anfänger, Fortgeschrittene oder Leistungsspieler handelt. Teilnehmen können auch Nichtclubmitglieder.

Das Jahr neigt sich rasant dem Ende zu und näher rückt die Frage nach der Silvesterplanung.

Auch in diesem Jahr bietet unsere Gastronomie rund um Freddy Mlinaric eine große Silvester-Party an. Zum Preis von € 79,- gibt es in diesem Jahr nicht nur ein Gala-Büffet, Getränke (Champagner um 24 Uhr), DJ-Musik, Showeinlage und Feuerwerk, sondern sie können darüber hinaus an der dritten Comedy-Night im TC SCC am Samstag, dem 29. Dezember 2007, um 20.30 Uhr kostenlos teilnehmen.

Reservieungen und weitere Infos gibt's wie immer unter der Telefonnummer 030.301 70 31.
oktoberfestLiebe SCC'er und Partyfreunde,

am kommenden Dienstag, den 2. Oktober,  veranstalten wir ab 17 Uhr im Clubhaus ein eigenes Oktoberfest mit allem was dazu gehört.

Die Peter B. Band wird für stimmungsvolle Livemusik sorgen, ein zünftiges Maßkrugstemmen wird den stärksten SCC'er hervorbingen und zum "warm werden" gibt es ab 17.30 Uhr das erste Fass Bier vom Haus.

Natürlich wird auch die hervorragende Küche unseres Gastronomen Freddy ein passendes bayerisches Buffet zaubern.

Über Ihren Besuch, auch gerne mit Freunden, die "noch" kein SCC-Mitglied sind, würden wir uns freuen ... und vergessen Sie Ihr Tanzbein nicht.

 


Beim diesjährigen Kinder - Spielefest des Tennisverbandes Berlin Brandenburg war der SCC mit seinen Minis im Alter von 6 und 7 Jahren vetreten. In

Weitsprung, Schnelligkeit, Tennis auf Kleinfeld und Fussball standen Mannschafts - Wettkämpfe gegen andere Berliner Tennisvereine aus. Ihre ersten
Erfahrungen im Tennis - Wettkampfsport sammelten:

Spielefest

Niklas Fleischhauer, Viktor Thaler, Noah Montoya, Patrick Fleischhauer und Vincent Tandler Schneider.

Unsere Juniorinnen eilen weiter von Erfolg zu Erfolg. Nach ihrer letztjährigen Berliner Meisterschaft ließen sie sich auch bis dato nicht schlagen und bezwangen in dieser Woche den LTTC Rot-Weiß sicher mit 6:3 - und das obwohl mit Linda Fritschken und Carolina Monroy-Moreno zwei Spielerinnen verletzungsbedingt fehlten.

 

Und auch die Junioren sind bislang noch ungeschlagen, haben aber auf dem Weg in die höchste Klasse noch die favorisierten BSV'er aus dem Weg zu räumen. Da im nächsten Jahr Leistungsträger Tim aus den Junioren herausgehen wird ist es jedoch vielleicht auch noch ein bisschen früh für unsere Youngster schon in der Meisterklasse mitzuspielen.

 

Ebenfalls noch ungeschlagen sind unsere Bambini.

 

Eine tolle Zwischenbilanz also. Macht weiter so!

Jugendmeisterschaften
In der Zeit vom 18.-22. Mai finden auf
unserer Anlage die Jugendbezirksmeisterschaften
der ganz Kleinen statt. Wenn Sie Lust und Zeit
haben, kommen Sie doch einfach mal vorbei und
schauen sich die Minis einmal an. Es ist
erstaunlich, auf welch hohem Niveau hier bereits
Tennis gespielt wird.

In der der Zeit kann es vielleicht zu einigen
Platzengpässen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Offizieller Sponsor "Gold"

 

Wie man schon unschwer am Plakat für das Schleifchenturnier erkennen kann, hat eines unser langjährigen Mitglieder, Bodo Fiedler, sich entschlossen, unseren Verein noch stärker als bisher zu unterstützen.

 

Nachdem schon die Duschräume von der Fiedler Service GmbH komplett mit einem neuen Linoleum-Boden ausgestattet wurden, werden wir zukünftig das Logo mit dem kleinen Elefanten auf Werbeblenden, auf unserer Homepage und bei vielen anderen Gelegenheiten sehen.

 

Fiedler

 

Im Wert liegt der Unterschied... so lautet der Leitspruch von der Fiedler Service GmbH. Das Leistungsprofil umfasst alle Bereiche der Gebäudereinigung, des Sicherheitsdienstes, der Haustechnik, des Bereiches der Abfallentsorgung und der Innenraumgestaltung.

 

Sie können alle Dienstleistungen über die Servicenummer 030 417060-0 direkt abfordern. Weitere Infos unter www.fiedler-service.de. Sie erreichen die Fiedler Service GmbH in der Wittestraße 70, in 13509 Berlin.
... möchten wir noch einmal alle Mitglieder bitten, die Platzpflege nicht zu vergessen. Das Platzabziehen und Linienfegen nach dem Spiel sollte eine absolute Selbstverständlichkeit darstellen und auch das Wässern des Platzes vor dem Spielen sorgt nicht nur für zukünftig gepflegtere Plätze, sondern auch für einen deutlich angenehmeren Spielkomfort.

 

Diese Regelung gilt im Übrigen auch für alle Verbandsspiele. Sollte unser Platzwart Norbert Frank während der Verbandsspiele in der Nähe sein, wird er dies gerne für Sie übernehmen. Dies ist aber bei teilweise vier Verbandsspielen gleichzeitig auf der Anlage manchmal leider nicht möglich.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
Ab sofort können Sie unter der Adresse www.tennis-outfitter.de die gesamte TC SCC-Kollektion 2007 ansehen und auch online bestellen. Die Lieferung erfolgt per Post oder per Selbstabholung im TC SCC.
Nach 30 Jahren finden vom 02.12.-10.12.2006 die Deutschen Tennismeisterschaften der Damen und Herren wieder in unserem Verbandsgebiet statt. Veranstaltungsort ist die Havellandhalle in Seeburg.

Eingebunden in die Deutschen Meisterschaften, finden darüber hinaus die Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren des TVBB sowie die Tennis-Classics mit 2 Schaukämpfen zwischen Mats Wilander und Charly Steeb sowie Michael Stich und Henri Leconte statt.

Sollten Sie Interesse an Tickets für dieses Event haben, rufen Sie in unserer Geschäftsstelle bei Frau Mirow (Tel. 030/302 62 24) an, senden Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommen Sie einfach in der Zeit von 9-17 Uhr (Mo.-Fr.) bei uns vorbei.
Linda Fritschken hat bei einem großen ITF-Jugendturnier in Dänemark für Furore gesorgt. Ungesetzt in der Qualifikation kam sie ins Hauptfeld und setzte dort ihren Siegszug fort. Erst im Halbfinale kam das Aus. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.
In der gestrigen Delegiertenversammlung des SCC-Hauptvereines wurde die Abteilung Tennis sehr häufig erwähnt. Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Gabriel Monroy, die goldenen SCC-Ehrennadeln für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Ingrid Heidtrich und Dr. Johannes Kahl, die bronzenen Ehrennadeln für besondere sportliche Leistungen erhielten unsere 1. Damen und 1. Juniorinnen. Darüber hinaus wurden Vanessa Hegemann (Berliner Meisterin Damen) und Tim Schulz van Endert (Europameister Jugend Doppel) für herausragende sportliche Leistungen geehrt. Allen Geehrten herzlichen Glückwunsch.
Bereits zum zweiten Mal in diesem Sommer gelang es dem TC SCC mit seinem überzeugenden Konzept und der hingebungsvollen und fachlich kompetenten Betreuung, sein Tennisferiencamp mit über 70 Kindern zu besetzen. Dies ist mit Abstand ein neuer Rekord. Allen Kindern und auch den Erwachsenen im Nachmittagscamp wünschen wir eine tolle Woche.
Tim Schulz van Endert und Andreas Strauchmann vom TC SCC heißen die Sieger des diesjährigen City-Turniers des SC Brandenburg. Tim siegte bei den Herren gegen Sergej Pougatschov mit 6:4 und 6:1.

Noch deutlicher schlug Andreas Strauchmann seinen Vereinskameraden Jens Thron gnadenlos 6:0 6:0.

Im Doppel unterlagen Thron/Strauchmann im Endspiel der russischenPaarung Lakhno/Pougatschow 3:6 3:6.
Aus der Berliner Morgenpost vom 25. Juli 2006:

Mit dem Sprung ins Halbfinale der Air-Berlin Junior Open unterstreicht Berlins Tennistalent seinen Aufwärtstrend.

"Er ist einfach ein kompletter Tennisspieler." Das Lob von Bernd Warneck, dem Turnierdirektor der Air-Berlin Junior Open, ist groß. Und es gilt einem Tennistalent, das sich anschickt, in den nächsten Jahren für weitere positive Schlagzeilen zu sorgen: Tim Schulz van Endert. Der 17jährige vom SCC war der beste Berliner beim jährlichen ITF-Ranglistenturnier beim LTTC Rot-Weiß.

An Nummer zwei gesetzt, schaffte es der Lokalmatador bis ins Halbfinale, wo er sich Jaan-Frederik Brunken (Hannover) mit 3:6, 1:6 geschlagen geben mußte. "Tim hatte die schlechtere Tagesform", so Warneck, der Schulz van Endert vom Niveau her auf einer Stufe mit dem Sieger Dennis Bloemke sieht. Der Münchner besiegte Brunken mit 6:2, 7:6 (7:3). Dafür konnte sich Tim Schulz van Endert im Doppel in die Siegerliste eintragen. Zusammen mit Stephan Schwarz (Vallendar) bezwang er Bloemke/Benjamin Recknagel (Lohhof) mit 6:4, 1:6, 6:3. "Er erreicht bereits das Niveau eines Zweitligaspielers", weiß Warneck.

Beim Blick auf die Konkurrenz der Juniorinnen ist sich der Turnierdirektor indes sicher: "Einige der Spielerinnen werden wir in den kommenden zwei bis drei Jahren in der WTA-Rangliste wiederfinden." So wie zum Beispiel die Siegerin Megan Price (Australien). Oder auch die mit 3:6, 3:6 im Endspiel unterlegene Russin Viktoria Kamenskaya.

Es wäre nicht das erste Mal, daß eine Spielerin, die in Berlin gewann, auch im Erwachsenenbereich auf sich aufmerksam machen konnte. Wie das Beispiel Anna-Lena Grönefeld beweist. Die Nordhornerin gewann 2001 an der Hundekehle, ist jetzt als 16. der Weltrangliste beste Deutsche. Ihre Gegnerin damals: Maria Kirilenko (Rußland), aktuell Weltranglisten-22. Auch die Siegerinnen der Jahre 2002 (Timea Baczinszky/Schweiz) und 2004 (Sara Errani/Italien) sind längst Profis.

"Wir freuen uns, jedes Jahr vor allem den besten 15/16jährigen Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit zu geben, Erfahrung zu sammeln", sagt Bernd Warneck. 30 000 Euro läßt sich der LTTC Rot-Weiß diese Talenteschau jährlich kosten. "Mehr ist einfach nicht drin", so Warneck. Ein Betrag, der auch weiter gutes Nachwuchs-Tennis bei Rot-Weiß garantieren dürfte.
Herren Achtelfinale:
Tim Schulz van Endert (TC SCC) - Philipp Blank (TC SCC) = 6:1 6:1
Jens Thron (TC SCC) - Gregor Broege = 6:2 7:5
Steven Schaupp (TC SCC) - Max Riehl = 7:5 6:2

Herren 30 Viertelfinale:
Jens Thron (TC SCC) - Daniel Kobert = 6:0 6:1
Andreas Strauchmann (TC SCC) - Preuß = 6:0 6:0
Beim City-Turnier des SC Brandenburg sind bei den Herren mit Tim Schulz van Endert und Jens Thron die beiden topgesetzten Spieler aus dem SCC, genauso wie bei den Herren 30, wo Jens und Andreas Strauchmann topgesetzt sind. Das Turnier läuft bis Sonntag.
Der LTTC „Rot-Weiß“ ist seit vielen Jahrzehnten nicht nur Veranstalter des großen Damenturniers „German Open“, sondern zur Tradition des Clubs gehört auch die Ausrichtung eines bedeutenden Jugendturniers. Zum 47. Mal finden in der Woche vom 17. bis 22. Juli 2006 die Internationalen Berliner Jugendmeisterschaften (AIR-BERLIN Junior Open) auf der Rot-Weiß Anlage an der Hundekehle statt. Dieses Turnier ist Bestandteil der ITF Turnierserie und somit gehen die erzielten Ergebnisse in die Weltrangliste der Juniorinnen und Junioren ein.

In der wechselvollen Geschichte des Turniers gab es viele spätere Weltklassespielerinnen und -spieler, die sich in die Siegerlisten eintragen konnten. Björn Borg Yannik Noah,Boris Becker ,Pat Cash und Anke Huber.
Auch eine Reihe von Berliner Jugendlichen nehmen an den AIR-BERLIN Junior Open teil. Große Hoffnungen trägt dabei der 17jährige Tim Schulz van Endert (SCC), der beste Berliner Junior und immerhin schon an Nr. 5 im Hauptfeld gesetzt. Die ebenfalls 17jährige Vanessa Hegemann (SCC) ist das beste Berliner Mädchen im Feld. Vor wenigen Wochen wurde sie überraschend Berliner Damenmeisterin und schlug dabei zwei Bundesligaspielerinnen. Linda Fritschken (SCC) steht ebenfalls im Hauptfeld und ist z. Zt. die Nr. 11 der Deutschen Rangliste U16.

Wie immer in den letzten fast 50 Jahren wird auch in der kommenden Woche wieder hervorragender internationaler Jugend-Tennissport von den knapp 150 Teilnehmern aus über 20 Nationen geboten werden. Es wird wieder interessant sein zu sehen, welcher der Jugendlichen das Zeug dazu hat, einmal die Nachfolge der großen früheren Sieger anzutreten. Alle Tennisinteressierten sind herzlich als Besucher eingeladen.

Spielbeginn: täglich ab 10.00 Uhr (Eintritt ist frei)
Turnieranlage:
LTTC „Rot-Weiß“ e. V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47 – 55
14193 Berlin

Unsere Kreativabteilung war wieder einmal erfinderisch und bietet für alle Hitzegeplagten am kommenden Mittwoch ab ca. 20.30 Uhr das erste Mal Kino unter freiem Himmel im TC SCC an.

Mit "Lord of war - Händler des Todes" wurde ein Film ausgesucht, der mit den Hollywood-Stars Nicolas Cage und Ethan Hawke glänzt.

Inhalt: Der Waffenhändler Yuri Orlov verkauft Waffen aus den Beständen der ehemaligen Sowjetunion in Krisengebiete und steigt langsam aber sicher zur Nummer 1 des Marktes auf. Seinen Konkurrenten und dem rastlosen Interpol Agenten Jack Valentine ist er dabei immer einen Schritt voraus. Doch gerade als es am schönsten ist, beginnt ihn das Gewissen zu plagen.
Sowohl in den Herren- als auch in den Damenkokurrenzen war der TC SCC in den Halbfinals leider nicht mehr vertreten, wobei Vanessa Hegemann nur äußerst unglücklich im Viertelfinale mit 6:7 im 3. Satz an Alexandra Marjanovic scheiterte.

Bei den Herren 30 kam es, "same procedure as every tournament", zum Duell Strauchmann - Thron, was dieses Mal durch Jens mit 1:6, 6:4, 6:3 entschieden wurde. Allerdings profitierte Jens auch von einer leichten Zerrung, die Andreas am Ende des Matches behinderte. Damit verkürzte Jens im direkten Vergleich auf ca. 3:30.
Auch in diesem Jahr konnten sich wieder viele unserer Jugendlichen für die Jugendverbandsmeisterschaften des TVBB qualifizieren. In fast jeder Alterklasse war der SCC mit Spielern und Spielerinnen vertreten.

In der U12 traten Georgina Hach, Lea Lentz und Kim Schuchardt an. Bei den männlichen Jugendlichen U12 war nur Adrian Engel vertreten.

Carolina Monroy, Alena Sander,Cigdem Baspinar und Rosa Kasper (verlor gegen die spätere Berliner Meisterin Constanze Lotz)spielten in Ihrer Altersklasse ein gutes Turnier.

Auch unsere Spitzenspielerin Linda Fritschken, an Position 1 gesetzt, spielte ein gutes Turnier und musste sich erst im Finale gegen die an zwei gesetzte Aleksandra Marjanovic mit 1:6;2:6 geschlagen gegeben.

Besonders erfreulich war auch das Abschneiden von Monique Wochartz und Beatrice Brennenstuhl. Beide Damen verloren erst nach hartem Kampf im 1/4 Finale.

Bei den männlichen Jugendlichen verlief das Turnier nicht ganz so erfolgreich. Philipp Blank verlor in der zweiten Runde der Altersklasse U21. Ein kleiner Trost für ihn war jedoch der Einzug ins Finale der Doppelkonkurenz.

Linda Fritschken spielte sich mit Ihrer Partnerin Laura Kemkes (Lira) ins Finale. Dort konnten Sie sich gegen die Doppelpaarung Saberschinsky/Marianovic (LTTC/Nikolassee) mit 6:3;6:4 durchsetzten.

Wir gratulieren Linda zur Vizemeisterin im Einzel und zum Berliner Meister Titel im Doppel. Auch Philipp gilt unsere Gratulation zum errungenen Vizemeister im Doppel.



Liebe Mitglieder,
wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aufgrund des Kinder- und Erwachsenen-Feriencamps zu leichten Engpässen bei der Platzbuchung kommen kann. Bis 16 Uhr stehen Ihnen drei Plätze, zum Nachmittag jedoch wieder die übliche Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
gez. Vorstand des TC SCC e.V.
Durch einen sensationellen 7:5, 7:6-Sieg gegen die Topgesetzte Weltranglistenspielerin Angelika Roesch zog die 17-jährige SCC'erin Vanessa Hegemann in das Finale der Berliner Meisterschaft ein. Das Endspiel gegen Vivien Weber beginnt am morgigen Sonntag um ca. 12.30 Uhr.

Im Anschluss findet das SCC-Finale bei den Herren 30 statt, wenn Andreas Strauchmann auf Jens Thron trifft. Beide setzten sich jeweils in zwei Sätzen durch.
Trotz mehrfacher Interventionen des TC SCC ist vom Bezirksamt der öffentliche Parkplatz vor unserem Verein während der Spiele im Olympiastadion vollständig an die FIFA vergeben worden und damit für alle Sporttreibenden der gesamten Sportanlage gesperrt worden. Dies zu bewerten, überlassen wir Ihnen.

Bitte kommen Sie, wenn möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad an den entsprechenden Tagen in den TC SCC.
Am Samstagabend, dem 13. Mai um 20 Uhr, ist es soweit, wenn im TC SCC ein ganz besonderes Party-Highlight steigt:

Star-Pianist Sascha Pavlovic aus Harry’s New York Bar spielt Piano und singt live von Udo Jürgens bis Michael Jackson.

Der Eintrit ist frei, über freiwillige Eintrittsspenden wvon € 5,- würden wir uns jedoch sehr freuen.
Vom 12.-15. Mai findet auf unserer Anlage die Quali U12 zur Berliner Meisterschaft statt. Wir bitten um Ihr Verständnis bei Platzengpässen.

Ansetzungen: U12 Junioren oben; U12 Junioren unten; U12 Juniorinnen
Die Mitgliedskarten 2006 sind ab sofort bei der Gastronomie abzuholen, vorausgesetzt der Mitgliedsbeitrag wurde bereits bezahlt.

Darüber hinaus wurden die Plätze 1 bis 5 zum Spielen freigegeben. Insbesondere auf den Plätzen 3 bis 5 bitten wir jedoch, vorsichtig zu spielen (keine Matches).
Vom 10.04.-13.04. können die namentlichen Meldungen aller Mannschaften der kommenden Verbandsspielsaison eingesehen werden.

Wie jedes Jahr, gibt der Verband auch 2006 allen Interessierten die Möglichkeit, sich in der Geschäftsstelle des TVBB am Hüttenweg 45, 14195 Berlin die namentlichen Meldungen aller Mannschaften anzusehen.

Vom 10.04.-13.04 können die Unterlagen täglich von 08.30 Uhr – 17.00 Uhr eingesehen werden.

Jetzt ist es endlich soweit, die Sommersaison steht in den Startlöchern.

Am heutigen Freitag, 07. April wird mit dem Hallenabbau der Zweifeld-Traglufthalle begonnen und die Plätze eins und zwei kommen wieder zum Vorschein.

Auch die Platzarbeiten der Firma Olympia Sport sind im vollen Gange, sodass wir positiv auf einen schnellen Beginn der Freiluftsaison hoffen können.
Am kommenden Sonntag findet im TC SCC ein Benefizbingo zugunsten der Krebshilfe statt. Die Veranstaltung beginnt ab 11 Uhr mit einem tollen Brunch von unserem Gastronom. Das Bingo startet ungefähr um 12 Uhr. Alle weiteren Infos unter 030-302 62 24.
Seit nunmehr knapp fünf Jahren baut der TC SCC kontinuierlich seine Jugendförderung auf allen Leistungsebenen auf. Nun ist diese Arbeit auch auf der offiziellen Homepage des Vereins dargestellt. Schauen Sie einfach mal auf unsere neue Rubrik Jugend.

Viel Spaß!
Bei den diesjährigen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften ging der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg mit zehn Teilnehmern an den Start, davon waren nicht weniger als 3 aus dem TC SCC.

In der Quali bei den Junioren U18 ging Tim Schulz van Endert an den Start. Nach einem von beiden Seiten gut geführten Einzel musste sich Tim in der ersten Runde Felix Grabs ( BAD) mit 6:4/3:6/3:6 geschlagen geben.

Bei den Juniorinnen der U 18 war Vanessa Hegemann an 3 gesetzt. Vanessa gewann in der ersten Runde gegen Alison Rauh (RPF) mit 6:3/7:5. Leider konnte sie ihr zweites Spiel gegen Jessica Kunzelmann (BAD) trotz Matchball im zweiten Satz nicht für sich entscheiden und unterlag mit 6:2/6:7/3:6.


Linda Fritschken, die aufgrund ihrer Ranglistenposition schon im Hauptfeld war, musste in der ersten Runde gegen die an 4 gesetzte Deborah Döring (WTV) antreten. Linda löste diese Aufgabe souverän und gewann mit 6:1/6:1. Am folgenden Tag spielte sie gegen Stefanie Mikesz (NTV), der sie mit 4:6/1:6 unterlag.
Aufgrund von Kompatibilitätsproblemen der Browser Firefox und MS Explorer wurde die Homepage des TC SCC neu gestaltet. Dazu wurden noch einige Neuerungen eingepflegt. Auch die Übersichtlichkeit wurde erhöht. Um die Änderungen bei Ihnen optimal zu zeigen, bitten wir Sie den Cache Ihres Browsers zu löschen bzw. zumindest die jeweiligen Seiten, die Sie aufrufen, zu aktualisieren. Vielen Dank und Viel Spaß mit dem neuen Design und den neuen Informationen zu Ihrem TC SCC.
Durch ein 6:7, 6:4, 6:4 gegen Michael Noack von TK BG Steglitz gewann Andreas Strauchmann die Berliner Meisterschaft der AK 30.

Herzlichen Glückwunsch.
Am Wochenende fanden die Berliner Meisterschaften in Wandlitz statt. Linda Fritschken wurde dabei in der Altersklasse U 16 Berliner Meisterin. Im Finale siegte sie gegen Olga Fischer von den Zehlendorfer Wespen mit 6:3, 6:1.

Vergangenes Wochenende spielte sie darüber hinaus in Lüneburg bei den Norddeutschen Meisterschaften. Im Einzel schied sie zwar im Viertelfinale gegen die spätere Siegerin aus. Dafür konnte sie zusammen mit ihrer Berliner Partnerin Laura Kemkes vom TC Lichtenrade den Titel im Doppel gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.
Seit Mittwoch (15.02.2006) ist die neue Internetseite des TVBB online. Unter der gewohnten Adresse www.tvbb.de präsentiert sich der Tennis-Verband Berlin-Brandenburg e.V. und stellt wichtige Informationen für Vereine, Tennisspieler und Interessierte zur Verfügung.
Lang hat es dieses Jahr (bzw. letztes Jahr) gedauert, aber wenn ein Jahresmagazin des TC SCC nicht vollständig ist, ärgert man sich im Nachhinein, dass einige Mannschaftsberichte fehlen.

Mit der persönlichen Einladung zur Hauptversammlung (12.3.06, 15 Uhr) werden die Hefte versandt.

Sobald sie im SCC eintreffen wird Vollzug gemeldet.
Der Neuzugang bei unseren Herren, Tomasz Bednarek, gewann am Wochenende bei den Berliner Hallenmeisterschaften mit seinem Partner Christian Grünes den Titel, nachdem sie im Halbfinale die SCC-Paarung Thron/DErsch aus dem Turnier geworfen hatten.

Im Finale siegten sie gegen Bruns/potsch klar in zwei Sätzen.

Im Einzel siegte zum dritten Mal der Ex-SCC'er Nicolas Bruns. Er bezwang im Finale Benjamin Potsch mit 3:6, 6:1, 6:2.
Zum Abschluss des Jahres noch ein toller Erfolg für Rosa Kasper (13) beim Jugend Ranglistenturnier des BTTC Grün-Weiß. Die an Position drei gesetzte Rosa spielte sich in der Altersklasse U14 ohne Satzverlust bis ins Finale. Dort traf Sie auf die an Position eins gesetzte Linnea Pedersen aus Niedersachsen., die ebenfalls Ihre vorherigen Spiele souverän gewinnen konnte. Mit 6:2 , 6:3 konnte Rosa, die im Oktober von Sutos zum SCC wechselte, das Finale für sich entscheiden.
Herzlichen Glückwunsch!!!!
Unter den fachkundigen Augen unseres Vereinstrainers Mats Oleen konnte sich unser Nachwuchsspieler Adrian Engel bei den Nord-Deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende bis in das Finale der männlichen Jugend U12 spielen.
In einem spannenden Finale konnte sich Adrian in drei Sätzen gegen Jonath Pristat durchsetzten. Schon im zweiten Satz konnte Adrian sich im zweiten Satz bei 6:5 Matchbälle erkämpfen. Doch die Nervosität und der Gedanke an den Meistertitel machten Adrian im Tie-Break zuerst einen kurzen Strich durch die Rechnung. Doch im dritten Satz kehrte Adrian wieder zur alten Stärke zurück und gewann schließendlich seinen ersten Nord-Deutschen Meistertitel. Wir sind stolz einen so guten Nachwuchsspieler in unseren Reihen zu haben und gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg.
Am kommenden Donnerstag, dem 17. November, steigt das dritte Skat- und Doppelkopfturnier in diesem Jahr unter der Leitung von Peter Gärtner.

Bitte ab 19 Uhr melden, um 19.30 Uhr wird gegeben.

Viel Spaß beim Reizen und ein Gutes Blatt!
Der traditionelle Weiße Ball, der am Sonnabend, dem 19.11.05 im Hotel Kempinski stattfinden sollte, musste trauriger Weise aufgrund von mangelndem Interesse abgesagt werden.

Mit deutlich weniger als 50 Zusagen war man trotz aller Bemühungen nicht in der Lage, die Mitglieder und auch Nicht-Mitglieder für diese festliche Veranstaltung zu begeistern.
Der TC SCC lädt seine Clubmitglieder mit Angehörigen und Freunden zum traditionellen Weißen Ball.

Wann? Am Sonnabend, dem 19. November, 20 Uhr
Wo? Im Schlosssaal des Hotels Kempinski
Dinner im Saal Cecilienhof ab 18 Uhr.

Um Voranmeldung für den Ball und das Dinner wird dringend gebeten (E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
, Fax: 030/302 87 76, Tel: 030/302 62 24)
Liebe Skat- und Doppelkopf-Spieler/innen, auch in diesem Jahr werden wir wieder in den Wintermonaten, jeweils an einem Donnerstag im Monat, einen Spieleabend in unseren Clubräumen durchführen.

Gespielt wird an folgenden Terminen (Terminänderungen vorbehalten, bitte auch Aushang beachten):

29.09.05, 20.10.05, 17.11.05, 08.12.05, 12.01.06, 16.02.06, 23.03.06

Für die Jahreswertung werden die fünf besten Sielergebnisse berücksichtigt.

Anmeldung ist ab 19.00 Uhr, Spielbeginn um 19.30 Uhr. Die Startgebühr beträgt für Clubmitglieder € 8,- und für Gäste € 12,-.

Über eine rege Beteiligung unserer jüngeren oder auch nicht so routinierten Spieler/innen würden wir uns sehr freuen.

Bei Interesse kann auch eine Canasta-Runde eröffnet werden

In diesem Jahr hat Herr Peter Gärtner die Spielleitung übernommen, bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihn unter der Telefonnummer 030-323 44 28 oder Mobilfunknummer. 0171-744 19 97

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und ein gutes Blatt.
Im Auftrag des BA Charlottenburg-Wilmersdorf wird ab 12.9.2005 in der Waldschulallee die Fahrbahndecke erneuert.

Während dieser Zeit sind das Mommsenstadion, die Sportplätze gegenüber und de angrenzenden Parkplätze nur über die Harbigstraße zu erreichen.
....oder vielleicht anders: Wie der Vater so der Sohn.

Egal bei welchen Turnier oder in welcher Altersklasse sie auch schauen, der Name Thron ist in der Herrenkonkurenz fast immer vertreten.

Von den zahlreichen Erfolgen unseres Sportwartes Jens Thron haben sie in den letzten News lesen können. Jens wurde im Juli mit der Mannschaft der Herren 30+ Deutscher Mannschaftsmeister 2005. Beim City Turnier gelang ihm nach konstant gutem Spiel der Einzug in das Finale. Mit einem Turniersieg bei den Kia Open am letzten Wochenende konnte Jens die Erfolge fortsetzen und die sportliche Leistungsfähigkeit eines 35jährigen bestätigen.

Dass Erfolge aber nicht altersabhängig sind, zeigte auch Jens' Vater, Jürgen Thron, der Ehrenvorsitzende des Tennis-Clubs SCC e.V. Bei den Scharbeutz Open erreichte Jürgen Thron den Meistertitel der Altersklasse 70+. In Bad Neuenahr, den Deutschen Meisterschaften der Senioren, wurde er mit seinem Partner Fritz Wild (Krefeld)Sieger im Herren -Doppel der Alterklasse 75+. Gekrönt wurde der Erfolg mit dem Gewinn des Vizemeisters im Einzel der selben Alterseinstufung.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen jüngsten Erfolgen.
Vom 23.07. - 31.07.2005 fand wieder eines der wichtigsten Damen- und Herrenturniere der Berliner Tennis-Szene bei unserem Nachbarverein dem SC Brandenburg statt. Eine hochklassige Besetzung und die hervorragende Organisation machte die Turnierwoche wieder zu einem Highlight für Spieler und Zuschauer.

Gemeldete hatten vom TC SCC: Andreas Strauchmann, Jens Thron, Sascha Schoenheit, Oliver Andreyczuk, Alexander Kupsch, Patrick Haake und Oliver Britze. Nicht ganz so stark war der Verein bei den Damen vertreten. Mit der Jugendlichen Carolina Monroy war nur eine Dame im Feld vertreten. Carolina schlug sich gut, verlor aber leider gegen eine starke Gegenerin in der zweiten Runde der Qualifikation.

Auch für Oliver Britze, Patrick Haake und Alexander Kupsch war in der ersten bzw. zweiten Runde das Turnier beendet. In einem sportlich fairen Match zwischen den SCC`ern Sascha Schoenheit und Oliver Andrejczuk konnte sich der Jugendwart des SCC Sascha Schoenheit durchsetzten. In der nächsten Runde mußte dann Sascha leider auch die Segel streichen.

Wie aber schon in den letzten zehn Jahren konnten Mitglieder des TC SCC sich in die Finalrunden vorspielen. Jens Thron erreichte in der Herren Konkurenz das Virtelfinale, wo er sich erst nach knapp vier Stunden mit 4:6, 7:5 und 4:6 gegen den Bundesligaspieler Roman Herold geschlagen geben mußte.

Seit dem Jahr 2000 gibt es beim City Turnier auch die Konkurenzen für die Damen und Herren ab 30.

Wie ein roter Faden ziehen sich bei den Herren 30+ die Namen Andreas Strauchmann und Jens Thron durch die Liste der Endspielteilnehmer. Gewinner in den Jahren 2000 bis 2002 war Jens Thron. 2004 kam es dann zum Rollentausch und Andreas konnte sich 2004 und auch in diesem Jahr 2005 gegen Jens durchsetzten.

Das Endspiel der beiden "Deutschen Mannschaftsmeister" endete nach hervorragender Leistung und hartem Kampf mit 7:6 und 6:3 für den an Nummer eins gesetzten Andreas.

Zu guter Letzt wollen wir Andreas auch noch zum Gewinn des Titels im Herren Doppel gratulieren.

Das City Turnier ein gutes Pflaster für SCC´er.
Einen großen Erfolg konnte unsere große Nachwuchshoffnung und 1. Damen-Spielerin Linda Fritschken feiern.

In Holland gewann sie, nachdem sie sich zuvor durch die Qualifikation kämpfen musste, ihr erstes internatioales Jugendturnier.

Herzlichen Glückwunsch, Linda!
Am bevorstehenden Wochenende beginnt die diesjährige Verbandsspielsaison 2005.

In der Meisterschaftsklasse der Damen wird der TC SCC am Samstag, 30.04.05 ab 14 Uhr auf unserer Anlage gegen das Team vom BSV antreten. In der Mannschaft werden am Samstag: Ann Marie Modric, Malin Grimshorn, Wiebke Mauder, Linda Frischken, Saskia Zink und Mona Bahrenburg zum Einsatz kommen.

Ebenfalls in der Meisterschaftsklasse werden unsere Herren am Sonntag, 01.05.05 ab 11 Uhr gegen den Brandenburger SC spielen. Vor Beginn der Punktrunde stellt sich die Situation für unsere Herren wie folgt dar: als Absteiger aus der Regionalliga, im letzten Jahr, sind die SCC´er in diesem Jahr das aussichtsreichste Team im Kampf um den Meistertitel.
Mit schwedischer Verstärkung wird das Herrenteam in folgender Aufstellung am ersten Spieltag, hoffentlich erfolgreich, in die Saison starten: Robert Gustafsson, Alexander Ohlsson, Michael Brehler, Alexander Dersch, Vladimir Kuznetzov, Jasenko Masic und unseren Jugendwart Sascha Schoenheit.

Weiterhin spielen am Samstag ab 14 Uhr die 1. Damen 50 und die 2. Damen 40 auf unserer Anlage.

Am Sonntag kommt neben den ersten Herren auch noch die Herren 40 (Beginn 9 Uhr) zum Einsatz.

Allen anderen Mannschaften die das erste Verbandsspiel in anderen Vereinen spielen wünschen wir ebenfalls einen erfolgreich Start in die Saison 2005.
Endlich, es ist geschafft. Auch bei uns ist der Sommer eingekehrt. Ab Dienstag, 19. April kann auch auf unseren Plätzen gespielt werden.

Wir wünschen allen Mitgliedern einen guten Start in die Sandplatzsaison 2005.
Für alle Mannschaftsführer unserer Teams besteht die Möglichkeit die namentlichen Meldungen der gegnerischen Mannschaften zu folgenden Zeiten beim Tennis-Verband Berlin-Brandenburg, Hüttenweg 45, 14195 Berlin einzusehen:

Montag, 18.04.05 9.00-16.00 Uhr Dienstag, 19.04.05 9.00-18.00 Uhr Mittwoch, 20.04.05 9.00-18.00 Uhr Donnerstag, 21.04.05 9.00-16.00 Uhr Freitag, 22.04.05 9.00-18.00 Uhr
Es wird Frühling...

Endlich nach Wochen des schneereichen und nasskalten Wetters hält er nun langsam aber bestimmt Einzug. Die ersten Sonnenstrahlen durchbrechen die Wolken und die ersten Pflanzen fangen an zu sprießen. Auch die Menschen werden beschwingt und fröhlich und unser Clubleben erwacht aus dem Winterschlaf...

Nach einem traumhaften Osterwochenende haben wir am Dienstag mit der Aufbereitung unserer Plätze begonnen. Herr Frank und seine fleißigen Helfer werden sich bemühen Ihnen auch in diesem Jahr wieder schnellstmöglich die Außenplätze in einem guten Zustand für die Sommersaison 2005 zum Tennisspiel zu übergeben.


Am Wochenende (12./13.02.05) fanden die Jugend-Hallenmeisterschaften des TVBB den AK U12 und U14 in Wandlitz statt.

Bei den Mädchen U14 gewann unser jugendliches Aushängeschild Linda Fritschken die Meisterschaften. Im Finale siegte Linda leider kampflos gegen die an Position eins gesetzte Laura Kemkes (Lichtenrade), die aufgrund einer noch nicht voll auskurierten Grippe beim Stand vom 0:1 zurückziehen musste. Linda konnte jedoch im Halbfinale mit einem glatten Sieg, 6:1, 6:1 gegen Dejana Raickovic, (BG Steglitz) überzeugen.
Bei den 22. Hallenmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren des TVBB vom 15.-23.01.05 gab es überwiegend Favoritensiege.
So auch in der Alterklasse 65+ der Herren hatten es wieder die Favoriten in das Finale geschafft. Bodo Fechner (Frohnau) an Position Eins gesetzt und Manfred Gatza (SCC) an Position Zwei, standen sich bei den Herren 65+ gegenüber. Manfred Gatza konnte nach einem langen und spannenden Match im Halbfinale gegen Peter Dahlmeyer (BSV) nach über 2 1/2 Stunden in das Finale einziehen und wurde dann am Ende auch TVBB - Meister 2005 in der Halle. Manfred Gatza konnte seinen Gegner im Finale mit 6:3, 6:2 bezwingen. Herzlichen Glückwunsch!
Unser Kinderprojekt „Tennis nach der Schule“ erfreut sich weiterhin größter Beliebtheit

Wieder ein guter Start ins neue Jahr!

Im Herbst letzten Jahres stellten wir in einem Schnupperkurs, den damals neuen Vorschulkindern der Wald Grundschule,den Tennissport vor (hierfür nochmal ein Dankeschön an Schäfi, der als Helfer eingesprungen ist, sowie den Trainern Britta und Juan). Daraufhin konnten sich ca. 15 Kinder für diesen Ballsport begeistern. Somit bestand der Kader für die anstehende Wintersaison aus 25 – 30 Kindern. Der das Projekt ins Leben gerufene Sascha Schönheit musste aus beruflichen Gründen sein Engagement für dieses Projekt abgeben. Die Leitung übernahm ab diesem Zeitpunkt Alexander Dersch. Das Trainerteam der Wintersaison 2003-2004 bestand nun aus Alex Dersch, Britta Großmann, Vladimir Kuznetsov, Gabriel Monroy, Juan Mercedes sowie den Betreuern Katja Reiff (Hausaufgaben) und Nicole Mirow.

Nicht nur eine Nachmittagsbetreuung:

Über die Nachmittagsbetreuung hinaus versuchen wir alle Kinder so gut es geht in ihren motorischen und koordinativen Fähigkeiten weiterzubringen. Durch leistungsgerechte Gruppenaufteilungen versuchen wir eine individuelle Verbesserung einzelner Komponenten der Kinder zu erreichen. Mit Hilfe eines regelmäßig durchgeführten Test’s werden die motorischen Fähigkeiten und sozialen Eigenschaften der Kinder protokolliert und die Ergebnisse durch ein Trainer-Zeugnis den Kindern am Ende der Saison übergeben.
1.bessere Leistungen
2.mehr Spaß
3.motiviert zum weitermachen

Davon provitieren nicht nur die Kinder, sondern auch der Verein. Aus dem Winterkader nahmen schon 12 Kinder über das TndS am diesjährigen Jugendtraining des TC SCC teil.

Ein trauriger Abschied

Britta Großmann musste uns leider im Frühjahr 2004 aus beruflichen Gründen verlassen. Dadurch ging dem Team eine tolle Trainerin, Organisatorin und Bezugsperson der Kinder verloren. Wir wünschen Ihr alles, alles Gute auf dem beruflichen Weg und lassen Ihr immer ein Türchen für ein eventuelles Comeback offen.

Griechisches Temperament und Schwedische Ruhe

Ein neu formiertes Trainergespann ging in der Sommersaison 2004 an den Start. Neben dem leitenden Trainer Alexander Dersch bekamen wir mit Dimitrios Katsanos (GRE) und Jimmy Wallin (SWE) zwei Trainer mit B- und C- Lizenz dazu, die auf ihre eigene Art und Weise ihre Erfahrungen als Spieler und Trainer den Kindern vermitteln können.

Eine Sommersaison der superlative:

Der Übergang von Wintersaison auf Sommersaison verlief reibungslos. Einige Kinder verließen das TndS, um am Jugendtraining des SCC teilzunehmen. Durch viel Eigenwerbung des Vereins und Mundropaganda einiger Personen (wie zB. Eltern, Mitglieder, Zuschauer) ist es uns gelungen, die Teilnehmerzahl des Winters noch einmal zu steigern. Ganz besonders freut es uns, dass es einige Kinder geschafft haben, innerhalb kürzester Zeit (Eric Roitenberg, 4 Monate) in den Kader der Minitennisrunde des Tennisverbandes Berlin Brandenburg zu kommen um für den SCC gegen andere Tennisvereine Wettkämpfe zu bestreiten. Vom Tennis nach der Schule haben folgende Kinder an der Minitennisrunde teilgenommen:
Miles Lawson (6 Jahre)
Philipp Helmke (7 Jahre)
Eric Roitenberg (7 Jahre)
Tristan Wolke (6 Jahre)
Can Coskun (6 Jahre)
Im nächsten Jahr wird der SCC zwei Mannschaften zur Minitennisrunde an den Start schicken.
Das Verhalten der Kinder untereinander ist sehr ausgewogen. Kleine Zwischenfälle werden von den Trainern unterbunden und geahndet (gemeinsames Aussitzen der Streithähne auf der Strafbank, ca. 3 – 5 Minuten). Danach wird sich die Hand gegeben und alles ist wieder in Ordnung.
Spiele wie „Finale Grande“ oder „Gefängnis“ haben bei den Kindern Kultstatus und lassen die Emotionen Hochkochen.

Ich möchte mich bei allen Kindern und Eltern für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Des weiteren gilt ein großer Dank an Freddy und seinem Team, die es von Woche zu Woche schaffen mit leckeren Köstlichkeiten die Kinder glücklich zu machen. Und last but not lease, den Trainern und Betreuern, für ihr großes Engagement.

Im Jahr 2004 haben insgesamt 60 Kinder zwischen 4 und 8 Jahren am TndS teilgenommen.

A. Dersch
-Projektleiter-
Im 10. Wilson Weihnachtscup erreichte Federike Helmke den 3. Platz in der U 10 Endrunde. Herzlichen Glückwunsch!
Liebe Mitglieder,

die Planung unseres traditionellen "Weißen Balles" läuft auf vollen Touren. Mit dem letzten Rundschreiben haben Sie die Einladungen und die Menuvorschläge des Hotel Kempinski erhalten.

Wir möchten Sie noch einmal bitten Ihre Anmeldung bis zum 20. Oktober 2004 in der Geschäftsstelle abzugeben, bzw. uns Ihren Menuwunsch zukommen zu lassen.

Auch eine telefonische Anmeldung TC SCC 030-302 62 24) ist selbstverständlich möglich.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.
In der nachfolgenden Nachricht befinden sich die Termine aller Hallen-Verbandsmeisterschaften 2004-2005 des TVBB sowie der Qualifikation.
Auch unsere Spitzensspieler/-innen werden an diesen Turnieren teilnehmen und sich über die Unterstützung unserer Vereinsmitglieder sehr freuen.

Jugendverbandsmeisterschaften U12/14
Qulifikation: 11./12. 12 04 in der Havellandhalle
Hauptfeld: 12./13. 02.05 in Wandlitz, Bernau

Jugend-/Nachwuchsverbandsmeisterschaften U16/U21
Hauptfeld: 05./06.02.05 in Wandlitz, Bernau

Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren
Qualifikation: 08./09.01.05 in der Havellandhalle
Hauptfeld: 14.-16.01.05 in der Havellandhalle

Verbandsmeisterschaften der Damen und Herren 30+
Hauptfeld: 02.-06. März 05 im LLZ am Hüttenweg

Verbandsmeisterschaften der Senioren/-innen
Hauptfeld: 15.-26.01.05 in den Hallen von BSV und BSC
Im diesjährigen Jugendclubturnier gingen insgesamt 60 Kinder und Jugendliche an den Start. Das ist eine äußerst erfolgreiche Teilnehmerzahl. Die jeweiligen Konkurrenzen wurden von unseren Topspielerinnen und Spielern angeführt. In der Altersklasse U21 weiblich gewann Linda Fritschken (2)gegen Beate Michallek (1)in drei Sätzen. Eine Überraschung gab es in der Altersklasse U21 männlich. Hier gewann Alexander Kupsch (3) gegen Maximilian Schindler (1) in 2 Sätzen und zeigte im ganzen Turnier eine sehr solide Leistung. Bei unseren kleinen gab es in der U14 Konkurrenz bei den Mädchen das Finale zwischen Birce Uzan (1) und Alena Sander (2). Hier setzte sich Birce Uzan in 2 Sätzen durch.
In einem hochklassigen Finale in der U14 männlich gewann Justin Jahn gegen Adrian Engel.
Auch in diesem Winter können Sie sich wieder konditionell fit halten. Seit Montag, 04.10.04 findet wieder in der Zeit 19.45-21 Uhr die Power-Winter-Gymnastik in der Sporthalle der Herder Schule in der Westendallee statt. Sollten Sie Interesse haben, kommen Sie einfach vorbei.
Mit insgesamt sage und schreibe 4(!) Spielern des TC SCC Berlin reiste das achtköpfige Team des Tennis-Verbandes Berlin-Brandenburg zu den Franz-Helmis-Spielen der A-Klasse nach Wuppertal. Nachdem man im vergangenen Jahr knapp den Abstieg verhindern konnte, musste man nun in den sauren Apfel beißen und verlor das entscheidende Spiel um Platz 3 gegen Hamburg denkbar knapp mit 4:5. Erst der 3. Satz im Mixed entschied die Partie zugunsten der Hamburger.

Trotzdem machten die Vertreter des TC SCC Andreas Strauchmann, Jens Thron, Oliver Hinz und Saskia Zink eine gute Figur.

Nun muss also im nächsten Jahr in der B-Klasse ein erneuter Angriff Richtung höchste Liga gestartet werden.
Nachdem Andreas Strauchmann bereits im Winter den Titel des Deutschen Meisters erringen konnte, gelang ihm dieses Kunststück auch auf Asche in Hildesheim.

Ohne Satzverlust bezwang er bis zum Finale alle Gegner und auch hier siegte er gegen Ingo Herzgeroth sicher mit 6:2 7:5.

Herzlichen Glückwunsch, Andreas!
In diesem Jahr war uns der Wettergott wieder wohl gesonnen. Bei 28 Grad und traumhaften Sonnenschein tummelten sich 60 Tennisbegeisterte ab 10 Uhr auf unserer schönen Anlage.

Bei hartumkämpften Spielen, netten Gesprächen und der ein oder anderen Bowle verlief das diesjährige Schleifchenturnier traditionell sehr harmonisch.

Wir konnten Spieler jeder Altersklasse und jeder Spielstärke verzeichnen. Auch Neumitglieder nutzten den Tag, um Kontakte im Verein zu knüpfen.

Mit der großartigen Unterstützung unserer Ökonomie, die ein umfangreiches Frühstücksbuffet zauberten und uns den ganzen Tag über mit Leckereien vom Grill verwöhneten.

Zum Sportlichen ist zu sagen, das sich im Endspiel Caius Couers mit Jens Thron, Steffi Kartmann mit Daniel Dudek gegenüberstanden. In einen hoch dramatischen und spielerisch hochklassigen Match konnten sich dann Steffi und Daniel im Tiebreak durchsetzen.

Der hartumkämpfte Sieg wurde dann mit Gutscheinen vom Sport Shop Seydler belohnt.

Auch bei dem Team unseres Hauptsponsors Sport Shop Seydler möchten wir uns an dieser Stelle für die gute Unterstüzung und die sportliche Rundumbetreuung herzlich bedanken.

Ein Dank geht natürlich auch an das genauso traditionelle Organisations- und Turnierleitungsduo, Anja Wossidlo und Beate Roeder. Seit unzähligen Jahren können wir uns auf die ehrenamtliche Unterstützung von Anja und Beate nicht nur beim Schleichenturnier sondern auch bei anderen Veranstaltungen in unserem Verein verlassen. Einen besonderen Dank an Euch!!



Die Jugend und Junggebliebenen des TC SCC feierten am vergangenen Wochenende in die neue Saison.

Etwa 250 Partygäste vergnügten sich bis in die frühen Morgenstunden.
Knapp 60 Anwesende Mitglieder bei der jährlichen Hauptversammlung am gestrigen Sonntag nahmen Berichte der einzelnen Ressorts Allgemeines, Finanzen, Sport und Jugend interessiert zur Kenntnis und bestätigten im Anschluss einstimmig den bestehenden Vorstand für ein weiteres Jahr im Amt.

Das Amt des Schriftwartes, das im letzten Jahr kommissarisch von Jürgen Thron ausgeübt wurde, übernimmt ab sofort Hans-Joachim Brandt.
Nachdem Andreas nun 'endlich' das 30. Lebensjahr erreicht hat, greift er auch wieder aktiver in das Turniergeschehen ein.

Und was für einen Erfolg gibt es da fast auf Anhieb zu vermelden: Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe gewann Andreas mit sensationellen Leistungen den Titel. So ganz nebenbei wurde er selbstverständlich auch Berliner Meister und Dritter bei den Norddeutschen Meisterschaften.

Halbfinale: Strauchmann - Finnberg = 7:5, 6:0
Finale: Strauchmann - Herzgeroth = 6:4 6:1

Was für Erfolge! Herzlichen Glückwunsch, Andreas!
Auch bei den Berliner Seniorenmeisterschaften konnten sich die SCC´er in Topform präsentieren.

Gabriel Monroy spielte sich sicher durch das Turnier und musste sich nur im Endspiel, nach einer 6:4, 4:1 Führung dem an Nummer zwei gesetzten Mark Vömel in drei Sätzen geschlagen geben.

In den Altersklassen 55+ und 60+ spielten sich auch zwei Herren vom SCC in die Finalrunde. Axel Joly unterlag der Nummer eins der Setzliste Jürgen Jacobs und auch Manfred Gatza musste aufgrung einer Verletzung im Endspiel seinem Gegener den Vortritt lassen.

Wir gratulieren allen Finalisten zu Ihren großartigen Leistungen und zum Gewinn der Vizemeisterschaft in den verschiedenen Altersklassen.
Bei den Berliner Meisterschaften mussten die beiden Teilnehmer des SCC, Jens Thron und Alexander Dersch bereits in der 1. Runde die Segel streichen:

Nicolas Bruns - Alexander Dersch = 6:2 6:3

Benjamin Potsch - Jens Thron = 7:5 6:1
1. Runde:
Christian Günzel (SCC) - Kai Scheffrahn (LiRa) = 6:0 6:4
Sascha Schönheit (SCC) - Silva = 6:2 6:2
Alexander Dersch (SCC) - Max Hammer = 6:3 6:4
Vladimir Kuzentsov (SCC) - Heinemann = 6:4 6:4

2. Runde:
Jens Thron (SCC)- Marius Jubin (RW) = 4:6 7:6 6:4
Sascha Schönheit - Vladimir Kuznetsov (SCC) = 7:6 7:6
Alexander Dersch (SCC)-Zsok = 7:6 6:4
Torben Oeder (Wespen) - Christian Günzel (SCC) = 6:1 6:0


3. Runde:
Michael Noack (BG Steglitz) - Jens Thron = 7:6 6:4
Christopher Blömecke (BG Steglitz) - Sascha Schönheit (SCC)=4:1 zgz.
Alexander Dersch (SCC) - Zsok = 7:6 6:7 6:0
Unsere Homepage wächst und wächst.

Nachdem die Satzung nun auch als pdf-Dokument auszudrucken ist und die Navigation optimiert wurde, ist nun auch die Vorstandsseite mit den jeweiligen Konterfeis geschmückt.
Am 4. Novemebr ist der Redaktionsschluss für unsere diesjährige Clubzeitschrift. Solltet ihr Interesse haben, einen Artikel zu verfassen, so bitten wir euch, diesen bis zu diesem Termin an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.
Am vergangenen Wochenende trafen sich schon wie in den vergangenen Jahren die Ehe- und Mixedpaare zum traditionellen Turnier auf unserer Anlage.
Bei bestem Wetter und guter Stimmung war das ein oder andere Match hart umkämpft. Ein gut ausgedachtes Spielsystem machte es jedem Paar möglich mindestens drei mal gegen verschiedene Gegener an zu treten. Gespielt wurden je ein Satz bis sechs, sowohl in der der Championsrunde als auch in der Verlierer- und Superverliererrunde.

Sieg oder Niederlage, der Spass stand im Vordergrund.

Zum Schluss wurden auch nicht nur die Sieger gekürt, sondern jedes Paar bekam von der Turnierleitung Beate Britze und Anja Wossidlo, mit einem lustigen, selbstgereimten Vers einen Preis überreicht.

An dieser Stelle gilt mein Dank Anja und Beate für die hervorragende Organisation und den Sponsoren der Preise: Peter Gärter, Martin Klötzke, MC Paper, Freddy Mlinaric und div. Anderen.

Der kröhnende Abschluss und der Einklang für einen gemütlichen Abend wurde den Teilnehmern dann von Freddy und seinem Team geboten. Beim "Nudeln satt" Essen und dem ein oder anderen Gläsen wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert.
Das diesjährige Clubturnier findet von Samstag, dem 23. August 2003 bis Samstag, dem 30. August 2003, auf unserer Anlage statt.

Anmeldungen sind ab sofort im TC SCC-Clubhaus abzugeben.
Meldeschluss ist Donnerstag, der 21. August 18.00 Uhr.
Mit dem Vereins- und Verbandstrainer Mats Oleen sind sieben Berliner
Jugendliche, darunter drei SCC´er zum Geeste-Cup nach Bremerhaven gefahren.
Bei den Junioren U 14 hat der SCC´er Daniel Pfeiffer, bei den Juniorinnen U
14 die SCC´erin Beatrice Brennenstuhl das Turnier gewonnen.
Nächste Station auf der Turnierreise ist Wolfsburg.

In dieser Woche fand wieder das schon traditionelle Grün Gold Turnier in Tempelhof statt. Und fast schon traditionell standen sich zwei SCC'er im Finale gegenüber: Nicolas Bruns, an Eins gesetzt, bezwang schließlich den an drei gesetzten Andreas Strauchmann mit 7:6, 2:6 und 6:2 und wiederholte damit den bereits bei den Berliner Meisterschaften errungenen Erfolg über Andreas. Herzlichen Glückwunsch an beide Spieler!
Am vergangenen Wochenende konnte sich wieder einmal zwei SCC´er in die Liste der Berlin - Brandenburgischen Meister eintragen.
Linda Fritschken wurde in der Altersklasse U14 Siegerin. Bei den männlichen Jugendlichen setzte sich Daniel Pfeifer durch.
In der weiblichen Doppelkonkurenz wurden Beatrice Brennenstuhl und Beate Michalek Vizemeister
Wir können stolz auf unsere Jugend sein.

Herzlichen Glückwunsch von unseren Mitgliedern an Linda, Beate, Beatice und Daniel zum gewonnenen Titeln 2003!!
Ab sofort finden die alljährlichen Tennisferiencamps für Kids, Jugendliche und Erwachsene statt.

Bei Interesse schnell in unserem Sekretariat unter der Rufnummer 030/ 302 62 24 melden.
'SCC meets friends' am Sonntag, dem 29. Juni 2003, ab 13.00 Uhr auf der Anlage des TC SCC. Alle sind herzlich eingeladen.

Es erwartet Sie: Tennis spielen mit den amtierenden Berliner Meistern der Herren und Herren 30, Hüpfburg, Torwandschießen, Aufschlagmessgerät, Grillbuffet, Musik und und und!!! Für schnell Entschlossene besteht die Möglichkeit einer Mitgliedschaft im TC SCC für nur € 175,- bis zum Ende des Jahres! Weitere Infos finden Sie hier
Durch eine Dreisatzerfolg sicherte sich Nicolas Bruns nach dem Sieg in den Berliner Hallenmeisterschaften auch die Krone bei den Freiluftmeisterschaften gegen den topgesetzten Vitali Shvetc vom LTTC Rot-Weiß.

Im ersten Satz lag Nicolas bereits mit 2:5 hinten, kämpfte sich aber wieder heran und siegte am Ende mit 7:5. Den zweiten Satz konnte dann Vitali mit 6:3 gewinnen ehe Nicolas wieder zurückfand zu seinem druckvollen Grundlinienspiel. Vor allem die glatt geschlagene Rückhand longline brachte Vitali schier zur Verzweiflung. Schließlich hieß es im dritten Satz 6:3 für unsere Nummer 1. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

Im Doppel erreichten Andreas Strauchmann und Jens Thron den zweiten Platz, verloren im Endspiel gegen Owsiak/Bednarek mit 6:7, 6:4, 3:6.

1. Runde:
Nicolas Bruns (2 gesetzt) - Valerie Geisman = 6:4, 6:2
Andreas Strauchmann (7 gesetzt) - Martin Rudzinski = 6:3, 6:0
Jens Thron - Benjamin Weber = 7:5, 6:3

2. Runde:
Nicolas Bruns (2) - Thorsten Gutsche = 6:1, 6:3
Andreas Strauchmann (7) - Thorsten Cuba = 6:2, 6:4
Jens Thron - Vitali Shvetc (1 gesetzt)= 7:6, 3:6, 0:6

Viertelfinale: Nicolas Bruns - Andreas Strauchmann = 6:3, 6:1

Halbfinale: Nicolas Bruns - Tomas Owsiak = 6:4 6:3

Finale: Nicolas Bruns - Vitali Shvetc = 7:5, 3:6, 6:3
Sind Sie neues Mitglied im SCC?
Suchen Sie mal einen neuen Tennispartner?
Kein Problem: Ab sofort gibt es eine Spielerbörse auf unserer Homepage.

Also schnell eintragen und aus der in Kürze einzusehenden Tabelle einen maßgeschneiderten Partner heraussuchen und anrufen.
Am letzen Samstag fanden sich ca. 30 Clubmitglieder zu der im Rundschreiben angekündigten Aufräumaktion auf unserer Anlage zusammen.

Bei bestem Wetter, guter Laune, Freibier und einer Gulaschsuppe harkten und säuberten die freiwilligen Helfer die Waldfläche vor unserer festen Halle.

An alle Helfer noch einmal ein herzlicher Dank für die die tatkräftige Unterstützung.


Um eine alte Tradition wiederzubeleben gibt es am morgigen Sonnabend wieder die große Frühjahrsputzaktion.

Von bis ca. 14.00 Uhr wird unsere Anlage von den eigenen Mitgliedern ein wenig auf Vordermann gebracht. Ein bisschen harken, ein bisschen dies ein bisschen das.

Unser Gastronom Freddy spendiert eine Gulaschkanone und viellicht wird auch das eine oder andere Freibier geben.

Über deine Teilnahme würden wir uns freuen.
Nach dem Turniersieg beim BTTC Grün-Weiß im Dezember, dem Sieg beim
Völkl-Cup im Februar in Bernau, hat Beate Michallek nun auch bei der
Tennisgesellschaft in Recklinghausen, dem 7. CTC-Cup, am vergangenen
Wochenende den Turniersieg erkämpft. Sie bestätigt damit die in den
Verbandsspielen/Winterrunde für den SCC erbrachten guten Leistungen.

In einer rundum positiven, Aufbruchstimmung vermittelnden Mitgliederversammlung wurde der Vorstand einstimmig wiedergewählt.

Darüber hinaus wurde Ragnar Geerdts, 25-jähriger BWL-Studium-Absolvent und über 15 Jahre SCC-Mitglied, zum neuen Vergnügungswart gewählt.

Knapp 100 Teilnehmer fanden sich in den Clubräumen ein und wurden eingehend über die finanziellen und sportlichen Belange im TC SCC informiert.

Das neue und alte Vorstandsteam sieht wie folgt aus:

1. Vorsitzende: Beate Britze
2. Vorsitzender (Geschäftsführung): Dr. Karl-Heinz Knauthe
2. Vorsitzender (Geschäftsführung): Dr. Johannes Kahl
Beisitzer: Klaus Günther
Sportwart: Jens Thron
Jugendwart: Sascha Schönheit
Kassenwart: Jürgen Heidrich
Zeugwart: Hans Sange
Vergnügungswart: Ragnar Geerdts
kommissarischer Schriftwart: Jürgen Thron
Das Fasching am vergangenen Wochenende ist mit vielen witzigen Verkleidungen, toller Stimmung und Partymusik eine durchweg nette Veranstaltung gewesen.
So tummelten sich etwa 40 Halbvermummte, Flower-power-Tänzer und einige peinlich berührte Nicht-Verkleidete im SCC-Clubhaus.

Erst um 4 Uhr morgens wurden die letzten von der Tanzfläche transportiert.
Auch auf nationaler Ebene kann sich Linda Fritschken gut behaupten.

Sie musste sich bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften erst im Halbfinale geschlagen geben. Sie verlor knapp in drei Sätzen gegen Linda Berlinicke mit 6:4;3:6;3:6.

Zum dritten Platz gratulieren wir Linda Fritschken.
Der TC SCC konnte durch Gabriel Monroy in der Klasse 45+ und durch Jürgen Thron in der Klasse 70+ schöne Erfolge bei den nationalen Deutschen Meisterschaften in Essen erringen. />
Monroy wurde Vizemeister im Einzel und Doppel und Thron Vizemeister im Einzel und Meister im Doppel.

Wir gratulieren zu den Titeln.
Bei den diesjährigen Berliner Meisterschaften in der Halle konnte Linda Fritschken in der AK IV die Berliner Meisterschaft zum wiederholten Mal erringen. Sie schlug in einem harten Dreisatzmatch Laura Kemkes. Wir gratulieren unserer "Dauer Berliner Meisterin" zum wiedrholten Erfolg.

Nicht nur unsere Jugendlichen lassen von sich hören. Auch die Senioren feiern Erfolge. Bei den Herren 40 standen sich Gabriel Monroy und Rodrigo Urrutia im Endspiel gegenüber. Nach hartem Kampf schlug Gabriel unter tosenden Jubel Rodrigo in drei umkämpften Sätzen mit 5:7;6:4;7:6. Aber nicht nur im Einzl konnte Gabriel den Titel "Berliner Hallenmeister AK 40" feiern. Auch im Doppel setzte er sich gemeinsam mit seinem Einzelgegner Rodrigo Urrutia durch. Sie gewannen gegen das Doppel Noak/Salokannel in zwei Sätzen mit 6:4;7:6. Auch Gabriel gratulieren wir zu seinen Meistertiteln.
Nicolas BrunsTolle Leistung durch unsere Nummer 1:

Nicolas Bruns wurde durch einen 3-Satz-Erfolg über Sergej Pugatschow von BG Steglitz Berliner Hallenmeister.

Darüber hinaus gewann er auch noch die Doppelkonkurrenz mit Benjamin Potsch von den Känguruhs.

Nochmals herzlichen Glückwunsch vom gesamten SCC.
Am Sonnabend, dem 21.12.02, treten die 1. Herren des TC SCC im Halbfinale um 18.00 Uhr in der Havellandhalle gegen den LTTC Rot-Weiß an.

Das Finale findet am Sonntag um 14.00 Uhr statt.
Am Wochenende fanden die Ostdeutschen Jugendmeisterschaften in Magdeburg statt. Unter den vom TVBB gemeldeten Jugendlichen war auch ein SCC'er verteten.

Daniel Pfeiffer spielt seit dieser Wintersaison für unseren Verein. Daniel trat in der Altersklasse 3 an, den Jugendlichen unter 14 Jahren. Er spielte sich erfolgreich durch das Turnier und gewann auch das Finale in zwei Sätzen.

Herzlichen Glückwunsch zum Titel "Ostdeutscher Jugendmeister 2002/2003"


Im Hotel Maritim ProArte in Berlin-Mitte fand am Wochenende unser traditioneller Weißer Ball zum ersten Mal in Kooperation mit dem Hauptverein mit 250 geladenen Gästen statt.

Festliches Ambiente, schwungvolle moderne Tanzmusik, Showacts und ein exklusives Buffet sorgten für einen stimmungsvollen, sehr gelungenen Abend.

Highlight, insbesondere für die Tennisabteilung im SCC, war der Auftritt von Gerd Nieß und Thomas Britze, die einen kleinen musikalischen Abriss der letzten 25 Jahre des TC SCC darboten, u.a. mit dem Blue-Boys-Song, dem Fußball-Lied "Gonna run together", einem Marathon-Lied sowie als vehement geforderte Zugabe dem Elvis-Klassiker "In the Ghetto".

Gegen 3 Uhr morgens verließen die letzten Gäste in angeheitertem Zustand die Veranstaltung.

Am Sonnabend, dem 16.11.2002 steigt um 21.30 Uhr die zweite Cult-Club-Party in den Clubräumen des TC SCC Berlin.

Selbstverständlich sind neben den SCC-Mitgliedern, die freien Eintritt genießen, auch Gäste herzlich willkommen. Ein kleiner Obulus von € 5,-- kostet der Abend, dafür gibt's für Mitglieder anderer Tennisvereine sogar noch einen Freidrink nach Wahl (Mitgliedsausweis mitbringen).



Also weitersagen: La fete d'hiver darf nicht verpasst werden!
Liebe Mitglieder,

wer noch am diesjährigen, traditionellen "Weißen Ball" teilnehmen möchte, meldet sich bitte in der Geschäftsstelle.(Tel: 030-3026224; Fax: 030-3028776;
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Der Ball findet im Hotel Maritim Arte, Friedrichstr. 151, 10117 Berlin ab 19 Uhr, gemeinsam mit allen Abteilungen des SCC,statt.

Für die Teilnahme an diesem stilvollen Event berechnen wir für Mitglieder Euro 50,- und Gäste Euro 60,-
(inkl. Gala-Buffet).

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Es ist wieder mal so weit. Die Traglufthalle steht und weißt unweigerlich daraufhin das die Wintersaison beginnt.

In den Hallen kann ab 1. Oktober 2002 gespielt werden. Bitte denkt daran in der festen Schuhwerk mit profilloser, heller Sohle zu spielen.

Auch in diesem Winter finden wieder die Heimspiele der Herren 50 auf unserer Anlage statt, dementsprechend ist die Traglufthalle an den Samstagen 26.10, 16.11.02 und 11.01.03 an 15 Uhr gesperrt.

In einem Aushang vor der Geschäftsstelle ist ein vorläufiger Belegungsplan über vermietete und frei Hallenstunden ausgehängt.

Bei bestehendem Interesse in diesem WInter doch noch eine Tennisstunde für den Winter zu ergattern, ist es möglich sich zu den bekannten Geschäftszeiten in unserer Geschäftsstelle zu melden.

Dann für alle Clubmitglieder einen guten Start in die Wintersaison 2002/2003.

Auch in diesem Jahr sollten Sie sich wieder einige Donnerstagabenden dick in Ihrem Kalender ankreuzen.

Im TC SCC wird wieder Skat und Doppelkopf gekloppt.

Folgende Donnerstage sind vorgesehen:

17. Oktober 2002
21. November 2002
12. Dezember 2002
01. Januar 2003
30. Januar 2003
20. Februar 2003
13. März 2003
03. April 2003

Für Teilnehmer, die bisher noch nicht mitgespielt haben, folgende allgemeine Hinweise:

Spielbeginn 20 Uhr, Meldeschluß 19.45 Uhr.
Startgeld Euro 7,-. Jeder Teilnehmer erhält einen Preis!!
Gespielt werden an Dreier-Tischen 2 x 24 Spiele, an Vierer-Tischen 2 x 32 Spiele.
Es gelten die (etwas entschärften) Regeln des Deutschen Skatverbandes.
Für Doppelkopf sind evtl. Regeln am Tisch zu vereinbaren.

Allen Mitspielern viel Vergnügen und natürlich
GUT BLATT!!

Wolfgang Goebel
Traditionelle Wintergymnastik des TC SCC

Beginn: 07. Oktober 2002
19.45 - 21.30 Uhr

Ort: Herder Gymnasium
Westendallee 42-45
14052 Berlin

Über rege Teilnahme würden wir und die Trainerin Piet uns sehr freuen.

Am vergangenen Wochenende fanden auf der schönen Anlage des Tennis Club Blau Weiß die die Länderkämpfe AK 30 statt.

Bei dieser Veranstaltung spielen Männer und Frauen gemeinsam in einem Team für Ihr jewiliges Bundesland.

Für Berlin-Brandenburg wurden nominiert:
Veli Paloheimo (Berl.Bären), Jens Thron(TC SCC) und Marc Patzke (TC Blau Weiß) bei den Herren.

Bei den Damen spielten Christiane Hoffmann (LTTC), Carolin Franzke (Blau Weiß), Kerek (LTTC) und Saskia Zink (TC SCC).

Gespielt wurden jeweils drei Herren Einzel bzw. Damen Einzel, ein Herren Doppel und ein Mixed.

Am Samstag traf unser Team auf die Spieler und Spielerinnen aus Schleswig Holstein.

Schon nach den Einzeln war der Sieg perfekt und der Wunsch in die höchste Spielklasse aufzusteigen rückte in greifbare Nähe.

Der Gegner am folgenden Sonntag war Niederrhein.

Paloheimo und Patzke gewannen Ihre Einzel. Jens mußte sich leider nach 3:0 Führung im dritten Satz doch noch
mit 4:6 geschlagen geben.

Bei den Damen wurden in umkämpften Spielen zwei Punkte für Berlin-Brandenburg gewonnen, sodaß es nach den Einzeln 4:2 stand.

Das Herren Doppel Paloheimo/Patzke brachte dann die Entscheidung.

Das Damendoppel mit Franzke/Kerek und das Mixed mit rein SCC'er Beteiligung Zink/Thron wurden dann abgebrochen um möglichst schnell den erhofften und geschafften Aufstieg in gemischter Runde zu feiern.


Am vergangenen Wochenende fanden auf der schönen Anlage des Tennis Club Blau Weiß die die Länderkämpfe AK 30 statt.

Bei dieser Veranstaltung spielen Männer und Frauen gemeinsam in einem Team für Ihr jewiliges Bundesland.

Für Berlin-Brandenburg wurden nominiert:
Veli Paloheimo (Berl.Bären), Jens Thron(TC SCC) und Marc Patzke (TC Blau Weiß) bei den Herren.

Bei den Damen spielten Christiane Hoffmann (LTTC), Carolin Franzke (Blau Weiß), Kerek (LTTC) und Saskia Zink (TC SCC).

Gespielt wurden jeweils drei Herren Einzel bzw. Damen Einzel, ein Herren Doppel und ein Mixed.

Am Samstag traf unser Team auf die Spieler und Spielerinnen aus Schleswig Holstein.

Schon nach den Einzeln war der Sieg perfekt und der Wunsch in die höchste Spielklasse aufzusteigen rückte in greifbare Nähe.

Der Gegner am folgenden Sonntag war Niederrhein.

Paloheimo und Patzke gewannen Ihre Einzel. Jens mußte sich leider nach 3:0 Führung im dritten Satz doch noch
mit 4:6 geschlagen geben.

Bei den Damen wurden in umkämpften Spielen zwei Punkte für Berlin-Brandenburg gewonnen, sodaß es nach den Einzeln 4:2 stand.

Das Herren Doppel Paloheimo/Patzke brachte dann die Entscheidung.

Das Damendoppel mit Franzke/Kerek und das Mixed mit rein SCC'er Beteiligung Zink/Thron wurden dann abgebrochen um möglichst schnell den erhofften und geschafften Aufstieg in gemischter Runde zu feiern.


Bei den diesjährigen Berliner Meisterschaften konnte Jens wieder einmal seine Überlegenheit in der Altersklasse der Herren 30 unter Beweis stellen.

Mit souveränen Siegen spielte er sich von Runde zu Runde.

Im Halbfinale traf er dann auf unseren Clubkammeraden Carsten Reiff.

Carsten spielt für den TC SCC bei den 1. Herren 30 in der 2. Bundesliga.
Carsten einen "Herzlichen Gückwunsch" zu einem grandiosen dritten Platz bei der Berliner Meisterschaft.

Jens konnte sich auch in diesem Spiel 6:2 6:2 durchsetzen.

In dem zweiten Halbfinale standen sich Markus Steiof und Wolgang Dörr gegenüber. Nach hartem Kampf gewann Wolgang Dörr und qualifizierte sich für das Finale.

So sollte es zur Wiederholung des Endspieles zwischen Jens und Wolfgang kommen.

Für Jens begann das Endspiel nicht wirklich gut. Er brauchte sehr lange bis er zu seinem Spiel fand.
Am Ende verließ er aber dann doch, wie erwartet, den Platz als Sieger (3:6, 6:1, 6:2) und als Berliner Jungsenioren Meister.
Am vergangenen Sonnabend fand im TC SCC die erstmalig ins Leben gerufene Player's Party statt.

Knapp 100 SCC'er fanden sich ein und waren bei toller Stimmung begeistert von der toll organisierten Party mit Live-Band und Show-Acts.

Erst um 6.00 Uhr morgens stiegen die letzten Schnapsleichen in die Taxis.
Nicht vergessen: Am Sonnabend, dem 31. August 2002, um 20.00 Uhr startet erstmalig die Player's Party im SCC.

Nicht nur die Player sind herzlich Willkommen zu einem kleinen Überraschungsact, zur Preisverteilung des Clubturniers und zur Darbietung einer Live-Band.

Also, auf geht's.
Auch dieses Jahr fand am letzten Wochenende wieder unter der Leitung von Familie Monsler das schon traditionelle Ehepaar- und Mixed Turnier auf unserer Anlage statt.

Bei sonnigem Wetter, heißen Temperaturen und nicht so einer großen Zahl von Teilnehmern verlebte alle einen traumhaften Tag.

Mit hart umkämpften Spielen, lustigen Begegnungen und viel Geselligkeit feierten alle bis in die späten Abendstunden .

Sieger des Ehepaarturniers wurden die Fam. Kartmann vor der Fam. Richter. Bei der Mixed Konkurrenz setzte sich die favorisierte Paarung Angelika Bernardt/Sascha Bernhard (Mutter und Sohn)gegen den Turnierausrichter Detlef Monsler und seine Partnerin Christel Hilgendorf durch.
Der krönende Abschluß dieses Tages war die Siegerehrung und das anschließende "Nudeln satt" Essen von unserem Ökonom Freddy.

An dieser Stelle gilt auch noch allen denjenigen ein großer Dank, die zusätzlich zu den Wanderpokalen noch viele Sachpreise gespendet haben.

Das in der letzten Woche stattgefundene "City Turnier" bei unseren Nachbarn dem SC Brandenburg konnte der TC SCC wieder einmal große Erfolge verzeichnen.

Es gab zwar nicht viele Teilnehmer unseres Vereins, aber jene die zu diesem Turnier gemeldet hatten konnten mit Ihrer leistung zufrieden sein.

Bei den Damen spielten Jennifer Hohlin und Nicole Mirow. Jenny verlor leider in der ersten Runde.
Nicole gewann die erste Runde recht klar. Im 1/8 Finale mußt sie dann gegen Annika Schmidt (SC Brandenburg)schwer kämpfen um einen knappen Sieg mit 6:4;4:6;6:3 verbuchen zu können.
In der nächsten Runde war dann aber endgültig Schluß mit einem 2:6;3:6 unterlag sie der Russin Natalia Bilitskaia.

Bei den Männern spielte neben Jens Thron und Andreas Strauchmann auch Sascha Schönheit.

Sascha errang zwei klare Siege gegen Sascha Plambeck (Dahlem) und Kai Scheffran (Lichtenrade). Erst im 1/4 Finale mußte er sich dann von der Hitze besiegt von seinem Clubkameraden Andreas Strauchmann (wie Sacha jedoch mein unverdient; keine offiziele Stellungnahme)in die Schranken weisen lassen.

Andreas spielte sich mit souveränem Tennis durch das Turnier.
Jens der wieder an zwei Konkurrenzen teilnahm (Herren/Herren 30) hatte auch bis zum Finale keinen wirklich ernst zu nehmenden Gegner in seine Hälfte.

Erst im Finale stand ihm dann Andreas gegenüber. Es sollte zur Wiederauflage des Finales im Clubturnier und dem Finale beim Grün-Gold Tempelhof kommen.

Nur diesesmal war das Endergebnis ein anderes.

Jens konnte sich mit seinem druckvollen Spiel durchsetzten und gewann gegen den leicht geschwächten Andreas mit 6:4 und 6:4 .

Den großen Erfolg konnte Jens dann noch mit einem klaren Sieg über Wolfgang Dörr (Nikolassee) in der Herren 30 Konkurrenz krönen.

Beiden Finalisten noch einmal "Herzlichen Glückwunsch", Ihr seit das Aushängeschild unseres Vereins!!
Auch in diesem Jahr hat in der ersten Ferienwoche der Sommerferien ein Tennis Camp für unsere Jugend stattgefunden.

Dieses Event hat auch in diesem Jahr wieder rege Beteiligung gefunden.

Mit 5 Trainern und 35 Kindern wurde unsere gesamte Anlage zu einem großen Tennisplatz.

Bei bestem Wetter und hohen Temperaturen hatten die Teilnehmer nicht nur Spass am Tennis, sondern auch die Abkühlung durch die Sprenger war sehr begehrt.

Das Abschlussturnier am letzten Tag brachte nur Sieger hervor.

Eine gemeinsame Siegerehrung mit Trainern, Eltern und Teilnehmern krönte die gelunge Tenniswoche.

Einige Bilder von diesem Highlight finden Sie im Anhang zu diesem Schreiben.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei den Trainern , insbesonders bei Gabriel Monroy für seinen Einsatz danken.

Durch Ihn und Sacha Schönheit können wir wieder einen Zuwachs an jugendlichen Mitgliedern in unserem Verein verzeichnen.

Auf Grund des großen Interesse an diesem Event
wird auch in der letzten Ferienwoche, vom 12.-16.08.2002, in der Zeit von 9.30 - 15.30 Uhr ein weiteres Sommer Camp stattfinden.

Wer daran teilnehmen möchte, meldet sich bitte in unserer Geschäftsstelle oder direkt bei Herrn Monroy.
Liebe Clubmitglieder,

am 31.08 2002 findet wie angekündigt als Dankeschön für die Mannschaftsspieler, Zuschauer und Gäste eine Player`s Party statt.

Wer daran teilnehmen möchte, meldet sich bitte in der Geschäftsstelle oder schickt eine e-mail an unsere Adresse.

Auch der Weisse Ball, der am 09.11.2002 im Maritim Arte Hotel gemeinsam mit dem Hauptverein stattfindet, bedarf einer Anmeldung.

Um besser planen zu können möchte ich Sie bitten auch zu diesem Event Ihre Teilnahme in absehbarer Zeit in unserer Geschäftsstelle zu bestätigen.

Vielen Dank
Durch die schlechten Wetterverhältnisse des letzten Wochenendes konnten die Endspiele des "Allgemeinen Turniers bei Grün-Gold Tempelhof" nicht stattfinden und wurden auf diesen Samstag verschoben
Das Herren Endspiel der beiden SCCèr Jens Thron und Andreas Strauchmann findet somit am Samstag, den 20.07.2002 ab 12 Uhr auf der Anlage von GG. Tempelhof in der Paradestrasse statt.

Die Berliner Meisterschaft hat an einem Samstag, den 29.06.2002 auf der Anlage von Blau-Gold Steglitz für die Mädchen und Jungen U12 und U14 begonnen.

An diesem Tag war es sehr windig. Ich hatte in der ersten Runde Rast, weil ich an eins gesetzt war.

Nun musste ich warten bis alle Einzel zu Ende waren, damit wir mit dem Doppel beginnen konnten. Die Mädchen U12 und U14 haben zusammen gespielt. Bei den Jungen war es ebenso.
Meine Doppelpartnerin sollte eigentlich Carolina Monroy-Moreno (TC SCC) sein, die aber wegen einer Erkrankung ausgefallen war. Deswegen habe ich mit Jill Sadlaschek von Grün-Weiß Nikolasee zusammengespielt.

Erste Runde hatten wir Rast. Die zweite Runde haben wir mit 6.1;7:5 gewonnen.

Am Sonntag haben die älteren Jahrgänge gespielt und die Jüngeren hatten frei.

Am Montag habe ich Einzel gegen Rosa Kasper (Sutos) gespielt und 6:0;6:0 gewonnen.
Es hat immer wieder leicht genieselt.

Am Dienstag wurde das Wetter immer schlimmer. Ich habe gegen Constanze Peter (Neuenhagen) mit 6:0;6:1 ohne Probleme gewonnen. Mitten im Spiel mussten wir wegen Regen aufhören, aber konnten dann wieder weiter spielen. Ich wurde noch rechtzeitg fertig, denn einige Spiel konnten erst an nächsten Tag beendet werden.

Am Mittwoch wurden dann die Doppel weiter gespielt. Leider haben wir den ersten Satz mit 6:7 (3:7) verloren und den zweiten Satz mit 1:6. Nun waren wir im Doppelwettbewerb ausgeschieden.

Am Donnerstag habe ich im Halbfinale gegen Natali Ugrimov (Blau-Gold Steglitz) gespielt und war mit 6:2;6:1 endlich im Finale.

Am Freitag, den 05.07.2002 habe ich im Finale gegen Linda Quade (Orange-Weiß Friedrichshagen) gespielt.
Im ersten Satz habe ich schnell 3:0 geführt, doch dann wurde Linda Quade immer stärker und ging mit 5:3 in Führung. Aber dann zeigte sie zu viel Nerven und ich konnte den Satz gerade noch mit 7:5 gewinnen.
Den zweiten Satz habe ich dann mit 6:1 schnell gewonnen.

Nun bin ich Berliner Meisterin geworden. Nach der Siegerehrung wurde noch gegrillt. Es war sehr schön.

Linda Fritschken
Bei den diesjährigen Seniorenmeisterschaften konnte sich Manfred Gatza in der Altersklasse 60 gegen Detlef Lautenstein durchsetzen.

Bei den Herren der Altersklasse 70+ gewann Jürgen Thron wie erwartet klar gegen Heinz Rogge mit 6:0 und 6:2.

Aber auch in den Doppeln konnte der TC SCC große Erfoge verzeichnen.

Matthias Fischer und Ernst Reichel spielten sich in der Altersklasse 40+ bis ins Finale vor, unterlagen dort aber der Paarung Kemkes/Rummelhagen knapp in drei Sätzen.

In der Doppelkonkurenz Altersklasse 60+ erreichten Uli Leisegang und Heinz-Dieter Draheim den dritten Platz.

Bei dem diesjährigen Tempelhof Turnier stehen Andreas Strauchmann und Jens Thron im Finale der Herren.

Andreas spielte sich recht souverän durch das Turnier: Mit Siegen über Gutsche, Freudenreich und Blömecke spielte er sich sicher von Runde zu Runde.

Erst im Halbfinale stand Ihm ein ebenbürtiger Gegner gegenüber.

Der Pole Bednarek von Lichterfelde 77 leistete erbitterten Widerstand, sodass Andreas den ersten Satz abgeben musste. In den zwei folgenden Sätzen spielte Strauch seine Stärken aus, ließ den Gegener von Ecke zu Ecke laufen und gewann schließlich mit 3:6, 6:4, 6:4.

Auch Jens konnte sich bis ins Endspiel der Herren durchkämpfen.

Unter der Doppelbelastung, denn er spielte parallel auch noch die Herren 30 Konkurenz, konnte Jens Erfolge über Wischnewski, Steiof, Oeder und Potsch erringen.

Besonders zu erwähnen ist das Spiel gegen Torben Oeder.
In einem hochklassigen und hart umkämpften Match konnte sich Jens dann am Ende mit einem 6:7, 6:4, 7:6 durchsetzen.
Das Halbfinalspiel gegen Benjamin Potsch fand am Samstag bei stark böigem Wind und leichtem Nieselregen statt. Auch hier behielt Jens die Oberhand und gewann in einem sehr fairen Spiel mit 7:5, 7:5.

Nach kurzer Erholung musste Jens dann noch im Halbfinale der Herren 30 antreten. Hier stand ihm Christopher Blömecke gegenüber.
Auch hier sollte die Erfolgsserie nicht abbrechen. Jens gewann mit 6:4, 6:4 und steht nun auch hier im Finale.
Diese sollten alle am Sonntag stattfinden, jedoch der Dauerregen machten dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung und alle Endspiele mussten abgesagt und verschoben werden.

Am Montag gewann Jens das Finale der Herren 30 schließlich mit 6:4 6:2 gegen Sebastian Baum.

Das Endspiel der Herren zwischen den SCC`ern Jens Thron und Andreas Strauchmann hat noch keinen genauen Termin, findet aber voraussichtlich am nächsten Wochenende statt. Die genaue Spielansetzung dieses Matches wird schnellstmöglich im Internet und per Aushang bekannt gegeben.

Herzlichen Glückwunsch zum Titel  "Berliner Meisterin AK 4" 2002

Linda konnte sich zum zweitenmal in der Gruppe der Jahrgänge 1990/91 durchsetzen. Mit dem Sieg im Finale über Linda Quade mit 7:5;6:1 konnte die SCCérin Ihren Titel erfolgreich verteidigen.

Herzlichen Glückwunsch, wir sind stolz auf Dich!
Am Samstag, den 10. August 2002 findet ab 15 Uhr auf unsere Beachvolleyball Anlage das erste Turnier statt.

Mitspielen kann jeder der Lust und Zeit hat.

Es wir gegrillt, Musik wird Euch anfeuern und Freddy`s Cocktails werden Euch zur Höchstleistung treiben.

Wer mitspielen möchte trägt sich bitte in die aushängenden Teilnehmerlisten in unserem Clubhaus ein.

Let`s have a Beachparty!!!
Während der internationalen Meisterschaften von Pörtschach wurden die europäischen Spitzenspieler des Jahres 2001 mit der Urkunde "Player of the year 2001" geehrt.

An der Zeremonie seitens der ITF London nahmen die Ehrung entgegen:

60+ Peter Pokorny (östereich)
65+ Heinz Löffler (Deutschland)
70+ Jürgen Thron (Deutschland/TC SCC Berlin)
75+ Laci Legenstein (Österreich)
80+ Bernhardt Kempa (Deutschland)

Herzlichen Glückwunsch hierzu!!!
Sieger bei den Herren wurde Andreas Strauchmann.
Andreas besiegte im Endspiel Jens Thron klar mit 6:2, 6:0.

Im Halbfinale trat Jaska Krüger gegen Andreas nicht an, während Nicolas Bruns beim Stande von 2:6 gegen Jens aufgab.

Bei den Herren 30/40 setzte sich Marc-Michael Harden sicher gegen Dieter Gohlke durch und bei den Herren 50/60 bezwang Detlef Wiesner Jürgen Heidrich mit 6:3 und 6:1.

Das Damen-Einzel, Herren-Doppel und Mixed finden zu einem späteren Zeitpunkt statt.

gez. Jens Thron
-Sportwart-
Am Wochenende begann das diesjährige Clubturnier im TC SCC.

Folgende Halbfinalpaarungen ergaben sich nach den diversen Tie-Break-Matches:

Herren:
Sa. 14.00 Uhr Nicolas Bruns vs. Andreas Strauchmann
Sa. 15.30 Uhr Jens Thron vs. Jaska Krüger

Herren 30/40:
Sa. 12.00 Uhr Matthias Fischer vs. Dieter Gohlke
Sa. 13.30 Uhr Marc-Michael Harden vs. Uwe Fritschken


Herren 50/60:
Sa. 15.00 Uhr Jürgen Heidrich vs. Gerwin Hanel
Sa. 17.00 Uhr Detlef Wiesner vs. Dieter Gohlke

He-Doppel:
Fr. 19.00 Uhr Jens Thron/Ralf Büttner vs. Jürgen Thron/Carl Serrin
Sa. 18.00 Uhr Andreas Strauchmann/Matthias Fischer vs. Nicolas Bruns/Sascha Bernhardt

Mixed:
Sa. 17.30 Uhr Jens Thron/Nicole Mirow vs. Jürgen Thron/Brigitte Richter
Sa. 16.30 Uhr Andreas Strauchmann/Jessica Kautz vs. Nicolas Bruns/Steffi Heydt

Die Endspiele finden am Sonntag ab 12.00 Uhr statt.

gez. Jens Thron
-Sportwart-

An diesem Wochenende kamen die 1. Herren zu einem in dieser Höhe sensationellen 8:1 bei Blau-Gold Steglitz.

Nach den Einzeln hieß es 5:1.

Nicolas Bruns siegte im Spitzeneinzel überrraschend glatt mit 6:4 und 6:3 gegen Anders Stenman, Andreas Strauchmann zeigte ebenfalls eine tolle Leistung und siegte gegen Sergej Pugatschow mit 6:3 und 6:2. An Drei bezwang Jens Thron den Steglitzer Thorsten Cuba mit 6:3 und 6:3 und an 5 und 6 ließen Jaska Krüger und Sascha Schönheit Ihren Gegnern ebenfalls keine Chancen.

Nur Jan Hejtmanek verlor sein Einzel gegen Christopher Blömecke mit 4:6 und 6:7.

Auch in den Doppeln gab es durchweg Siege zu verzeichnen. Die Paarungen Strauchmann/Thron, Krüger/Hejtmanek und Schönheit/Bruns konnten gewinnen.

Die 1. Damen siegten ebenfalls locker und leicht biem TC OW Friedrichshagen. Bereits nach den Einzeln stand es 6:0 und somit war hier alles entschieden. Bei den Damen geht es vor allem im Spiel gegen den TC WG Lichtenrade noch einmal um den Aufstieg.

Eine deutliche Schlappe erlitten dagegen unsere Herren 30 in der 2. Bundesliga. 0:9 hieß es am Ende klar und deutlich für die Gäste von RW Köln. Damit setzte es die erste Heimniederlage in der Geschichte der Herren 30. Hier kommt es zum Abstiegsshowdown gegen den TC Leipzig.
gez. Jens Thron
-Sportwart-

Nachdem in der Qualifikation zur Berliner Meisterschaft bereits Sascha Schönheit (4:6, 4:6 gegen Henry Grahlow), Jaska Krüger (7:6, 1:6, 6:7 gegen einen polnischen Nachwuchsspieler) und Melanie Wieck (gegen Sandra Ullrich) gescheitert sind, begann am Mittwoch die Hauptrunde.

Nicolas Bruns schlug hier Max Osterhorn 6:7, 6:1, 6:2 und Jens Thron bezwang Sascha Lehmann 6:4, 6:0. Ausgeschieden sind dagegen die Lucky Looser Jaska Krüger (4:6, 4:6 gegen Torben Oeder) sowie Melanie Wieck (Aufgabe gegen Anne Mette). Andreas Strauchmann konnte aufgrund einer Verletzung nicht teilnehmen.

In der 2. Runde traf Jens Thron auf den an Eins gesetzten Weißrussen Vitali Shvetc un dkonnte nach einer tollen Leistung bereits mit 6:4 und 5:2 (2 Breaks vorne) in Führung gehen, ehe Vitali noch einmal zurück ins Match fand. Doch im Tie-Break behielt Jens die Oberhand und siegte schließlich mit 7:1.

Nicolas Bruns setzte sich derweil gegen Jan Marcinkowski und den ehemaligen SCC'er Jens Wolosczack jeweils sicher in zwei Sätzen durch.

Nach einem Zwei-Satz-Sieg über david Reinecke traf Jens nun im Halbfinale auf Sergej Pugatschow. In einem tollen Spiel hatte er jeweils ein Break Vorsprung, gab dieses aber jeweils wieder ab. Der erste Satz endete 5:7, der Zweite aber 7:5, doch im dritten Satz gingen schließlich die Kräfte aus: 1:6.

Nicolas kämpfte im zweiten Halbfinale gegen Timo Fleischfresser ebenfalls verbissen, konnte den zweiten Satz sogar gewinnen, doch am Ende hieß es 2:6, 6:4. 3:6.

Trotzdem ein Riesenerfolg: Nicht Blau-Weiß, nicht Rot-Weiß, sondern der SCC hatte als einziger Verein Berlins zwei Spieler im Halbfinale!!
Das diesjährige Schleifchenturnier im TC SCC litt leider unter den äußerst schlechten Witterungsbedingungen. Ausgerechnet am Pfingstssonntag setzte ab 10.00 Uhr Dauerregen ein.

Trotzdem wurde das Turnier mit einer Beteiligung von immerhin 40 Unentwegten aufgenommen und einer Dixie-Band begleitet. Nach knapp drei Stunden Nieselregen war dann aber an ein weiterspielen nicht mehr zu denken und so musste das Turnier leider abgebrochen werden.

Doch das traditionelle Chinesisch zum Abschluss durfte natürlich nicht fehlen und so versammelten sich fast alle Teilnehmer in unserer festen Halle auf Strümpfen zum großen Finale. Knapp eine Stunde wieselten Groß und Klein durch die Halle und sammelten Siegpunkte.

So wurde es am Ende doch noch eine lustige und vor allem trockene Veranstaltung.
Die diesjährige Mannschaftssitzung aller Mannschaftsspieler des SCC findet am Sonntag, dem 24. März 2002, um 15.00 Uhr im Clubhaus des SCC statt.

Jeder interessierte Spieler ist herzlich eingeladen.

Termine Mannschaftsaufstellungen und -termine werden bekanntgegeben.
Am Dienstag, dem 19. März 2002, findet um 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung des TC SCC Berlin e.V. in den vereinseigenen Clubräumen statt.

Die Tagesordnung ist allen Mitgliedern zugesandt worden.

Weitere Informationen zu der Versammlung erfahren Sie unter der Tel.-Nr.: 030 / 3 02 62 24.
Am kommenden Sonnabend, den 16. März 2002, findet ab 21.00 Uhr, wieder eine unserer legendären SCC-Partys statt.

Bei den Herren 60+ gewann Manfred Gatza den Berliner Hallenmeistertitel für den TC SCC.

Wir gratulieren!
Der seit einem Jahr im SCC angestellte Leiter der Geschäftsstelle, Herr Manuel Schäfer, bat um die Auflösung seines Arbeitsvertrages.

Der Vorstand des TC SCC hat die Entscheidung akzeptiert und wird sich um die Neubesetzung der Position bemühen.
Nachdem Andreas Strauchmann aufgrund einer Magen-Darm-Grippe sein Einzel absagen musste, ruhten alle SCC-Hoffnungen auf Nicolas Bruns, der jedoch gleich in der ersten Runde gegen Wojdnicki in zwei Sätzen die Segel strich.

Auch im Doppel reichte es für Bruns/Strauchmann nur zum Erreichen des Halbfinales. Dort verloren die Zwei gegen Potsch/Blömecke.

Berliner Meister wurde Timo Fleischfresser, der im Finale den Erstrundengegner von Bruns bezwingen konnte.
Am nächsten Freitag beginnen um 14.00 Uhr die Berliner Hallenmeisterschaften in der Havellandhalle in Seeburg.

Neben dem bereits aufgrund seiner guten Ranglistenposition qualifizierten Nicolas Bruns, ist auch Andreas Strauchmann nach überstandener Qualifikation mit von der Partie.

Die Damenkonkurrenz findet ohne SCC-Beteiligung statt.
In der Gastronomie des TC SCC kann ab sofort nur noch in Euro gezahlt werden.

Die Preise sind derzeit noch unverändert, d.h. man muss mit etwas schrägen Zahlen hantieren.
Die 1. Herren des SCC konnte am 22. Dezember 2001 den Hallenvizemeistertitel erringen.

Im Halbfinale wurde der TC WG Lichtenrade denkbar knapp mit 3:3 Matches, 8:8 Sätzen, aber zwei Spielen mehr geschlagen.

Die Einzel gewannen Andreas Strauchmann in drei Sätzen gegen Kai Scheffrahn und Jens Thron in zwei Sätzen gegen Benjamin Bröder.

Dagegen verloren sowohl Nicolas Bruns an Eins sowie Jaska Krüger an Vier jeweils in zwei Sätzen. Also waren die SCC'er mit einem Satz im Rücksatnd.

Doch das zweite Doppel Strauchmann/Krüger siegte klar n zwei Sätzen, während Thron und Bruns im ersten Doppel gleich den ersten Satz gewannen und auch im zweiten nur knapp mit 6:7 unterlagen. Im letzten Satz brauchten die beiden nur noch zwei Spiele zum Erreichen des Endspiels und die holten sie auch.

Am Sonntag gab es dagegen im Spiel gegen den TC Blau Weiß die befürchtete Niederlage.

Nach den Einzeln stand es bereits 0:4, nachdem zumindest Andreas Strauchmann nur knapp in drei Sätzen gegen Marc Patzke verlor und Jens Thron beim Stand von 6:4 und 4:4 gegen Jens Wolosczack mit einer Oberschenkelzerrung aufgeben musste.

Trotzdem war das Erreichen des Endspiels ein toller Erfolg unserer ersten Männer. Herzlichen Glückwunsch.

gez. Jens Thron
-Sportwart-
Mit einem 4:2-Erfolg beim Dahlemer TC holten unsere Damen den dritten Sieg in der Winterhallenrunde und sicherten sich damit den dritten Platz in ihrer Gruppe.

Melanie Wieck, Saskia Zink und Jessica Kautz konnten alle ihre Einzel gewinnen, nur Britta GRoßmann verlor gegen Jana Exner.

Durch einen Doppelerfolg wurde der Sieg schließlich gesichert.

Kleine Randnotiz: Der Gastgeber aus Dahlem zog es vor, seine Verbandsspiele auf heimischer Anlage auszurichten. Ob es jedoch im Sinne des Ausrichters sein kann, dass ein Verbandsspiel in zwei verschiedenen Hallen durchgeführt wird und während der Spiele nicht einmal die Vereinsgastronomie geöffnet hat, sei dahingestellt. Von Verbandsspielatmosphäre war in den beiden kalten Traglufthallen jedenfalls nichts zu spüren.

Jens Thron
-Sportwart-
Auf den neuen Ranglisten des Tennis-Verbandes Berlin-Brandenburg stehen Jens Thron bei den Herren 30 sowie Gabriel Monroy bei den Herren 40 auf Position Eins.

Bei den Deutschen Ranglisten ist bei den Herren Nicolas Bruns auf Position 162 zu finden, bei den Herren 30 Jens Thron auf Rang 16, Carsten Laukner auf Rang 88 und Carsten Reiff auf Position 131, bei den Herren 70 Jürgen Thron auf Position 2.
Auf den Jugendranglisten findet man auf Position 28 Christian Güntzel. In der AK1 ist außerdem Alexander Kupsch auf Platz 22 und Patrick Haake auf 34. IN der AK2 ist Maximilian Schindler auf 15 und bei der AK3 Max Halbe auf 27. B

Bei den Mädels liegt Melanie Wieck auf Position 8. Steffi Heydt ist bei der AK1 auf Position 15 und bei den Minis der AK4 ist Carolina Monroy auf Platz 1.
Die kompletten Positionen der SCC'er auf den Ranglisten des Tennis-Verbandes Berlin-Brandenburg lauten:

Herren:

11 - Nicolas Bruns
B 17 - Jens Thron
20 - Andreas Strauchmann
B 34 - Jaska Krüger
B 44 - Sascha Schönheit

Herren 30:

1 - Jens Thron
B 5 - Michael Feldbausch
B/A 10 - Adrian Marcu
14 - Carsten Laukner
B 14 - Sven Bernhardt
B/A 14 - Mats Oleen
15 - Gabriel Monroy

Herren 40:

1 - Gabriel Monroy
B/A 1 - Adrian Marcu

Herren 50:

10 - Detlef Wiesner

Herren 60:

B 5 - Manfred Gatza

Damen:

A 2 : Radka Pelikanova
24 - Melanie Wieck




Die Damen des SCC kehren langsam wieder in die Erfolgsspur zurück.

Durch einen sicheren 4:2-Erfolg über den SC Brandenburg wurde der Klassenerhalt in der Meisterliga gesichert.

Britta Großmann, Saskia Zink und Mona Bahrenburg waren erfolgreich, nur Steffi Heydt musste sich an vier gegen Yasmina Ayt-Ouyahia in zwei Sätzen geschlagen geben, wobei Steffi sich immer noch mit einer schmerzhaften Knieverletzung herumplagt und eigentlich gar nicht zum Einsatz kommen sollte.

Melanie Wieck, Nummer Zwei des SCC, hatte sich jedoch im Termin geirrt und erschien nicht in der Havellandhalle.

Das Doppel Großmann/Zink sicherte schließlich den zweiten Sieg in dieser Winterrunde.

gez. Jens Thron -Sportwart-
Am Sonnabend, dem 08. Dezember 2001, lädt der TC SCC zum Candle-light-Dinner im Clubhaus. Neben einer Lesung von Weihnachtsgeschichten wird klassische Musik LIVE geboten.

Am Sonntag, dem 09. Dezember 2001, werden unsere Kleinen ab 16.00 Uhr vom Nikolaus überrascht. Also, Jungs und Mädels: Fleißig Gedichte oder Lieder lernen, damit's am Sonntag nur Süßes gibt.
Durch ein knappes 3:3 (1 Satz Vorsprung) konnten die Ersten Herren des SCC die Känguruhs bezwingen.

Eine fiebrige Erkältung zwang die Nummer Eins der schwarz-weißen, Nicolas Bruns, zum pausieren.

So spielte Andreas Strauchmann an Position 1 gegen Benjamin Potsch und siegte 6:2, 6:4, Jens Thron konnte Thorsten Gutsche in zwei Tie-Breaks bezwingen, während Jaska Krüger und Sascha Schoenheit ihre Einzel verloren.

Da Jens und Andreas ihr Doppel jedoch glatt gewannen, lagen die SCC'er uneinholbar mit einem Satz vor den Känguruhs.

Das Doppel Krüger/Schoenheit verlor schließlich ihr Doppel in zwei Sätzen.

Mit diesem Sieg kommt das Team um Coach Mats Oleen der Endrunde einen großen Schritt näher.

Das nächste Spiel findet am 2.12.01 in der Havellandhalle gegen Blau-Gold Steglitz statt.

gez. Jens Thron
-Sportwart-
Nach den Auftaktniederlagen der Herren und Damen in die Winterrunde gab es am Wochenende nun zwei Siege.

Die Damen gewannen nach einer einjährigen Niederlagenserie endlich wieder ein Verbandsspiel und siegten knapp 3:3 mit einem gewonnenen Satz mehr als der Gegner.

Bei den Einzeln siegten Melanie Wieck und Britta Großmann, während sich Steffi Heydt und Saskia Zink jeweils knapp geschlagen geben mussten.

Die Herren fegten locker und leicht den BTTC mit 6:0 aus der Havellandhalle. Die Einzelsiege errangen Nicolas Bruns, Andreas Strauchmann, Jens Thron und Sascha Schönheit. Nur Bruns benötigte hierfür an Position Eins drei Sätze gegen Diego Vasquez.

Die nächsten Termine erfahren Sie auf der Spielplanseite unserer Homepage.

gez. Jens Thron -Sportwart-
Weißer Ball
Einen enttäuschenden Start in die Winterrunde erlebten am Sonntag die Ersten Herren und Ersten Damen des SCC.

Die Herren unterlagen dem LTTC Rot-Weiß mit 2:4, wobei es nach den Einzeln 1:3 stand.

Die Damen unterlagen noch etwas deutlicher mit 1:5 dem TC WG Lichtenrade.

gez. Jens Thron
Sportwart
Am 29. September findet in unserem Clubhaus das alljährliche Saisonabschlussfest statt. Für Musik und Stimmung wird bestens gesorgt.

Alle Mitglieder und deren Freunde und Verwandte sind zu diesem Event herzlich eingeladen.

Gleichzeitig kann zu diesem Fest auch unsere sanierte feste Halle bewundert werden, die zu diesem Zeitpunkt nahezu vollständig fertiggestellt sein wird.
Die Wärmedämmung ist abgeschlossen, während die Arbeiten am Schwingboden und dem darüber zu verlegenden Girloon-Teppich in vollem Gange sind.
Bis auf die Vorhänge werden die Arbeiten jedoch pünktlich zum 1. Oktober fertiggestellt.
Herzlichen Glückwunsch unseren Jüngsten.
Die 2.Bambini des TC-SCC errang nach einer hervorragenden Endrunde den 2.Platz in der Bezirksmeisterschaft Berlin-Nord. Lediglich zwei Sätze fehlten um die Spieler aus Bernau zu übertreffen.
Endstand war 3:3 Pkt; 6:8 Sätze.
Für die neue Saison wünschen wir euch alles Gute.
Das diesjährige Ehepaar- und Mixedturnier am 02. September 2001 wurde mit viel Spaß und sportlich
guten Leistungen von 30 Paarungen bestritten. Siegreich war die Kombination Andreas Strauchmann/ Jessica Kautz. Sie bezwangen das Ehepaar Dr. Ernst und Anne Decrue Reichel.
Beim City-Turnier des SC Brandenburg dominierte wieder einmal der SCC das Turniergeschehen bei den Männern.

Bei den Herren siegte Andreas Strauchmann locker und leicht mit 6:1 6:1 gegen Benjamin Thiele von den Berliner Bären.

Etwas knapper setzte sich Jens Thron bei den Herren 30 durch und siegte mit 7:6 (7:1) und 6:2.

Bei den Damen gewann Svenja Exner (Rot-Weiß) gegen Deduraite (TeBe). jt
Nachdem Jürgen Thron in der Konkurrenz der AK 70 bereits in Bad Neuenahr nationaler Deutscher Meister wurde, konnte er nun auch den Titel internationaler Deutscher Meister für sich verbuchen.

Durch einen klaren 6:0 6:4-Erfolg wies er seinen Konkurrenten Wild in die Schranken.
Nachdem in der letzten Woche der Heizkessel im Verein ausgetauscht wurde, ist ab sofort das warme Duschen wieder problemlos möglich.
Das Turnier bei GG Tempelhof ist mit zwei Siegen des SCC im Herren und Herren 30-Bereich zu Ende gegangen.

Bei den Herren bezwang Andreas Strauchmann, Nummer Zwei der Herren im SCC, den Grunewalder Valerie Geismann, locker und leicht 6:3, 6:0.

Bei den Herren 30 bezwang Jens Thron, Nummer Drei der SCC-Herren, den an Nummer Eins gesetzten Christopher Blömecke mit 2:6, 6:4, 6:1
Bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Neuenahr wurde Jürgen Thron Deutscher Meister der Herren AK 70-Konkurrenz.
Herren Einzel:
Andreas Strauchmann vs. Jaska Krüger : 6:0, 6:2
Strauchmann und Krüger

Damen Einzel:
Antje Schlemmel vs. Jessica Kautz 6:4, 6:0
Schlemmel und Kautz

Herren 30/40+ Einzel:
Carsten Laukner vs. Carsten Reiff: o. Spiel
Reiff und Laukner

Herren 50/60+:
Detlef Wiesner vs. Bernd Julitz 7:6 7:5

Herren Doppel:
Andreas Strauchmann/ Matthias Fischer vs. Franz Kaspers/ Jürgen Thron 6:2 6:4
Bei den Berliner Meisterschaften konnten folgende Mannschaftsspieler des TC SCC Erfolge feiern:

Manfred Gatza gewinnt im Einzel der 60+ und wird mit Dieter Stoffer, ebenfalls TC SCC, im Doppel Vizemeister.

Uli Leisegang wird dritter bei den 50+ im Einzel.

Bernd Julitz verlor in der ersten Runde.
Christian Grünes erreicht nach drei Siegen in der Qualifikation beim ATP-Challenger die erste Runde des Hauptfeldes, wo er gegen Paul Baccanello (AUS) mit 0:6 6:2 3:6 verloren hat. Christian Grünes erhält ca.4 ATP Punkte für das Entry-System, wo er zuletzt auf Position 620 der Weltrangliste stand.

Quelle: www.oberstaufen-cup.de und www.atptennis.com
Die Endrunde der Regionalliga Nord Herren findet am 23./24. Juni 2001 auf der Anlage der NTC"die Känguruhs" statt.

Spielbeginn ist am Sonnabend um 11.00 Uhr und das Finale beginnt am Sonntag ebenfalls um 11.00 Uhr.

Gegner der SCC'er im Halbfinale wird die Mannschaft von TK Blau Gold Steglitz sein.

Der SCC tritt voraussichtlich in folgender Besetzung an:
1. Christian Grünes
2. Andreas Strauchmann
3. Jens Thron
4. Pavel Jakunin
5. Daniel Pahlsson
6. Jaska Krüger
7. Sascha Schoenheit
Bei den offenen österreichischen Meisterschaften der AK70 in Pörtschach erreichte Jürgen Thron das Halbfinale und in der Doppelkonkurrenz den Zweiten Platz
Bei den Berlin-Brandenburger Meisterschaften der Herren konnten die SCC'er Andreas Strauchmann und Jens Thron durch einen sicheren 6:4, 6:4-Erfolg den Sieg im Herren-Doppel gegen Lehmann/Scheffrahn vom TC WG Lichtenrade erringen.

Sieger bei den Herren wurde Timo Fleischfresser, der im Finale das SCC-Mitglied (spilet derzeit leider 'noch' für Rot-Weiß) Nicolas Bruns mit 6:2 und 6:2 schlagen konnte.

Bei den Damen siegte Diana Müller (BW) gegen Kristin Dreyer (RW).
Linda Fritschken, Bambina des TC SCC Berlin, konnte am Wochenende das Berliner Jüngstenturnier in ihrer Altersklasse gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch!
Mit einer makellosen Bilanz von 5 Siegen und 0 Niederlagen beendete der TC SCC die Gruppenspiele der Regionalliga Nord.

Christian Grünes, die Nummer Eins, gewann drei Matches, verlor keines. Andreas Strauchmann siegte 5 mal und blieb ungeschlagen. Das Gleiche gelang Jens Thron. Die Nummer vier des Vereins Pavel Jakunin brachte es auf drei Siege und zwei Niederlagen, Daniel Pahlsson gewann alle vier Matches, Jaska Krüger kam auf vier Siege und eine Niederlage, Sascha Schoenheit siegte bei seinen zwei Einsätzen. Einzig Marcus Nickel konnte bei seinem einzigen Einsatz gegen die Känguruhs nicht gewinnen und hat somit eine negative Bilanz.

Im Halbfinale am Sonnabend, dem 23. Juni 2001, trifft der SCC auf den Zweiten der anderen Gruppe, TK Blau Gold Steglitz.

Jens Thron (Sportwart)
Unsere am höchsten spielenden Herren 30+ blieben auch im dritten Heimspiel auf heimischer Anlage ungeschlagen und haben endgültig die Klasse gehalten. Der Sieg gegen GW Nikolassee war bereits nach den Einzeln (6:0) entschieden, am Ende siegte man mit 8:1. Das letzte Spiel in Köln am 24. Juni 2001 ist somit nur noch Formsache, denn auch ein Erreichen der Play-Offs ist nicht mehr möglich.

Für einen Aufsteiger eine tolle Leistung!

Die zweiten Jungsenioren sind im übrigen auf dem Weg in die Meisterklasse. Völlig überraschend siegten Sie bei dem großen Favoriten TV Preußen mit 6:3.

Eine erfreuliche Leistung vermeldeten die Damen 40+: Im Abstiegsendspiel konnten die Damen den Lichenrader TC mit 5:4 niederkämpfen. Erst im allerletzten Doppel fiel die Entscheidung im dritten Satz, der 'souverän' mit 7:6 gewonnen werden konnte. Gratulation!

Dagegen warten die 1. und 2. Damen weiterhin auf ihren ersten Sieg... Beide sind bereits abgestiegen. Besonders bitter ist dies für die ersten Damen, die nach über 10 Jahren Regionalligazugehörigkeit nun den Weg in Oberliga antreten müssen.

Jens Thron (Sportwart)
Am Pfingstsonntag findet traditionell das Schleifchenturnier auf unserer Anlage statt. Die Meldungen sind bis spätestens Sonntag 09.45 Uhr abzugeben. Das Nenngeld beträgt nur 10,-DM. Die Bälle müssen mitgebracht weden. Begleitet wird dieser Tag mit Musik von DJ-Guido. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.
Wir freuen uns auf das neue Projekt in der Jugendarbeit. Mit Kindern aus den umliegenden Schulen werden wir in mehreren Gruppen die Grundlagen für das Tennisspiel legen. Die überwiegend nicht im Club organisierten Kinder könnten das Potential der nächsten Jahre sein und schon bald zu neuen Mitgliedern werden.

Das Projekt läuft bis zum Ende der Freiluftsaison mit Unterbrechung in den Sommerferien.
neues Projekt für Kinder zwischen 6 und 11 Jahre
Die Jahreshauptversammlung des TC SCC im Jahre 2001 ist mit einer Beteiligung von etwa 100 Mitgliedern durchgeführt worden.

Der alte Vorstand wurde entlastet und ein neuer gewählt.

Jürgen Thron, seit über 25 Jahren Vorstandsmitglied und seit 20 Jahren Präsident des Vereins, erklärte seinen Rücktritt und wurde mit großem Applaus verabschiedet.

Die neue Position wird von Beate Britze, zuvor als Jugendwart des Vereins tätig, übernommen.

Insgesamt setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende: Beate Britze
Geschäftsführender Vorstand: Dr. Karl-Heinz Knauthe, Dr. Johannes Kahl
Sportwart: Jens Thron
Kassenwart: Jürgen Heidrich
Jugendwart: Sascha Schoenheit
Zeugwart: Hans Sange
Vergnügungswart: Cordula Monsler
Beisitzer, Beauftragter für Marketing: Ralf Büttner
Beisitzer, Beauftragter Architektur und Bauvorhaben: Klaus Günther

Als neues Vorstandsmitglied beggrüßen wir besonders Frau Monsler im Vorstand, die sich im nächsten Jahr mit den Festivitäten und diversen weiterenb Events des TC SCC beschäftigen wird.

Als Berater im Bereich Breiten- und Seniorensport wird Manfred Gatza dem Sportwart Jens Thron beratend zur Seite stehen.

Des Weiteren stellte sich der neue Clubmanager des Vereins, Herr Manuel Schäfer, den Mitgliedern vor und konnte bereits erste Erfolge im Bereich Mitgliederneugewinnung verzeichnen.
Am Sonnabend, dem 24. Februar 2001, beginnt um 20.00 Uhr das diesjährige Faschingsfest.

Wir würden uns freuen, Sie zu dem ersten Fest des Jahres im SCC begrüßen zu können.
Bei den Berl.Hallenmeisterschaften gewann Gabriel Monroy

den Titel der Klasse 40+, Dieter Stoffer und Manfred Gatza

holten den Titel der Klasse 60+ im Doppel, im Einzel erreichte

Manfred Gatza in der gleichen Klasse das Semifinale.


Bei den Europa-Meisterschaften in Seefeld erreichte

Jürgen Thron im Einzel das Semifinale und im Doppel das

Finale, das er wegen einer Verletzung jedoch nicht mehr

spielen konnte.


In der neuen Europa-Rangliste rangiert Jürgen Thron

an Nr. 1 und wurde nominiert als Kapitän für den Crawford-

Cup der Senioren AK 70+ in Melbourne.
Durch eine etwas enttäuschende Niederlage gegen den TC Blau-Weiß im Halbfinale der Berliner Hallenmeisterschaften, verabschiedeten sich nach den Damen nun auch die Herren aus der diesjährigen Hallensaison.

Nach den Einzeln war bereits die Vorentscheidung gefallen, in denen nur die Nummer vier Pavel Jakunin über seinen weissrussischen Landsmann Vladimir Kuznetsov triumphieren konnte.

Weder Christian Grünes an Nummer eins gegen Timo Fleischfresser (3:6, 6:3, 1:6), noch Andreas Strauchmann gegen Christopher Sixtus(4:6, 5:7), noch Jens Thron gegen Marc Patzke (2:6, 3:6) konnten Siege verbuchen.

So blieb am Ende ein etwas enttäuschender dritter Rang.
Enttäuschende 75 Personen fanden am Wochenende den Weg ins Maritim Pro Arte Hotel (Friedrichstraße, Berlin-Mitte), wo der TC SCC zu seinem traditionellen Weißen Ball geladen hatte.

Ein Drittel des Raumes blieb daher unbenutzt und auch zum Teil angemeldete Herrschaften erschienen nicht, verursachten durch ihre Zusage jedoch Kosten durch die Bestellung der jeweiligen Essen.

Nichtsdestotrotz entwickelte sich eine überaus freundschaftliche, positive und ausgelassene Stimmung, die unter dem Strich auch diesen Weissen Ball zu einem Erfolg werden liess.
Durch einen souveränen 4:2-Sieg gegen TV Preussen qualifizierte sich die erste Herren für das Halbfinale um die Berliner Meisterschaft in der Halle. Nach Einzelsiegen von Jens Thron (6:2, 6:2 gegen Czoba), Pavel Jakunin (7:5, 6:0 gegen Matijevic) und Carsten Laukner (6:2, 6:0 gegen Czaja) stand der Sieg bereits nach den Einzeln fest, da Jaska Krüger in seinem Einzel zumindest einen Satz gewinnen konnte.

An diesem Sonnabend, dem 09.12.00, trifft die Truppe in der Havellandhalle um 16.00 Uhr auf den TC Blau Weiß.

Mit folgender Aufstellung soll den Favoriten ein Bein gestellt werden:

1-Christian Grünes
2-Andreas Strauchmann
3-Jens Thron
4-Pavel Jakunin
Ersatz: Jaska Krüger

Über Unterstützung von Eurer Seite würde sich die Mannschaft sehr freuen.
Der Diskussionsabend mit dem Vorstand am gestrigen Mittwoch wurde von den Mitgliedern des SCC sehr gut besucht.

Rege Beteiligung von allen Seiten gestaltete den Abend sehr interessant. Dr. Karl-Heinz Knauthe, geschäftsführender Vorstand, leitete die Veranstaltung gewohnt souverän.

Kontroverse Meinungen konnten am Ende doch zu einem gewissen Konsens gebracht werden, der die Notwendigkeit eines Geschäftsführers deutlich werden ließ.
Durch ein enttäuschendes 0:6 gegen den TK Blau Gold Steglitz ist auch der letzte Traum von der Play-off-Teilnahme ausgeträumt. Mit der Aufstellung Großmann, Bahrenburg, Wieck und Mirow konnte nicht ein einziger Satz gewonnen werden.

Nun muss aufgepasst werden ,dass zumindest die Klasse gehalten werden kann.
Mit einem nie gefährdeten 3:0-Erfolg steuern die Fussballer in der Berliner Meisterschaft souverän Richtung Vorrundensieg.

Tore von Fischer (Elfmeter), Schönheit und Grasnick besiegelten die Niederlage der schwachen Blau-Weißen, die wohl nur ein einjähriges Gastspiel in der höchsten Liga verleben werden.

Nächsten Sonntag(!) steigt das Spitzenspiel gegen Grün-Gold Tempelhof.

Ort und Zeit werden an gleicher Stelle rechtzeitig bekanntgegeben.
Durch tolle Siege in den ersten vier Saisonspielen (4:1 gegen Berliner Brauereien, 7:2 gegen den BTTC, 4:3 gegen LTTC Rot-Weiß, 7:1 gegen Hermsdorfer SC) befindet sich die erste Mannschaft wieder einmal auf dem Weg zu einem ungefährdeten Sieg in der Vorrunde. Am Samstag wird mit dem TC Blau-Weiß das nächste "Opfer" auf der Tenne erwartet. Anpfiff ist vermutlich um 12.20 Uhr.

Die zweite Mannschaft konnte ebenfalls einen Sieg verzeichnen, was noch beachtenswerter ist, als die Erfolgsserie der Ersten, denn so etwas kommt nicht alle Tage vor. 8(!):3 wurde der Gegner "pulverisiert".
Am 6. Dezember um 19.30 Uhr findet im Clubhaus des SCC eine Diskussionsveranstaltung über die vom Vorstand für zukunftsweisend erachtete Umstrukturierung und Erweiterung der Geschäftsstelle unter den Gesichtspunkten der Notwendigkeit und Finanzierbarkeit statt.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.
Die neue Rangliste des DTB ist veröffentlicht worden und zeigt SCC-er auf tollen Positionen:

Christian Grünes ist die Nummer 29 in Deutschland (!), eine Platzierung, die noch kein SCC-Spieler, der bisher für den Verein spielte, erreichen konnte.

Andreas Strauchmann ist unter den ersten 150 zu finden und auch Pavel Jakunin ist unter den Top 200.

Aufgrund der sehr spärlichen Zeit konnten Jaska Krüger und Jens Thron keine Ranglistenpunkte sammeln, befinden sich daher nur auf der B-Rangliste, wo Jens jedoch in Berlin unter den Top 10 steht und Jaska unter den Top 30.

Sensationeller Weise wird bei den Damen unsere Jugendhoffnung Melanie Wieck hinter unserer Tschechin Radka Pelkanova an Position Zwei zum Einsatz kommen, da sie sich durch hervorragende Ergebnisse vor alle anderen Spilerinnen setzte.
Nachdem das erste Spiel gegen die Känguruhs kampflos gewonnen wurde, hatten die 1. Damen dieses Mal, Gegenwehr vom SC Brandenburg zu erwarten, jedoch konnten die Einzel recht souverän mit 3:1 gewonnen werden, in den Doppeln wurde dann der entscheidende Punkt geholt.
Mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Berliner Brauereien startet unsere erste Mannschaft in der Meisterklasse in die neue Fussballsaison.

Um 11.00 Uhr geht es in Treptow um die ersten Punkte in der neuen Saison
1. Nachdem eine erste Kurzanalyse der bisher ausgetretenen Mitglieder durchgeführt wurde, kristallisiert sich heraus, dass es sich

 

a) um viele Jugendliche handelt, deren Förderung aufgrund von Kürzungen im Jugend- und Sportetat gestrichen wurde, bzw. die inzwischen über 18 sind und damit den vollen Beitragssatz entrichten müssten,

 

b) um Mitglieder handelt, die schon seit Jahren nicht mehr Tennis spielen und sich nun entschlossen haben, diesen Schritt zu gehen und

 

c) um verschiedene individuelle Gründe handelt, die zur Austrittsentscheidung führten.

 

2. Um der großen Austrittswelle zu begegnen werden voraussichtlich folgende Maßnahmen ergriffen:

 

a) erneute Flyer-Verteilung bei ausgewählten Events

 

b) Aktion SCC nach der Schule mit neuer Konzeption, Distribution an alle Grundschulen in der näheren Umgebung

 

c) Anreiz der Neumitgliederwerbung: Für die Werbung jedes neuen Vollmitgliedes erhält der Werber eine Beitragsgutschrift von DM 100,-; für passive Neumitglieder sowie Studenten DM 50,-.

 

3. Der &18.11.2000, sondern eine Woche später, am 25.11.2000 stattfinden.

Heinz Tyedmers Sieger in der AK 55+

Jürgen Thron Sieger im Doppel der A-KlasseJürgen Thron/Christel Hilgendorf 3. Platz Mixed

Jürgen Thron 2. Platz im Einzel
Durch ein denkbar knappes 3:3 (Sätze 6:7) mussten sich unsere ersten Herren am Auftaktspieltag gegen den Zweitligist LTTC Rot-Weiß geschlagen geben.

Sein Debüt im SCC-Dress gab der Ex-Rot-Weiße Andreas Strauchmann, angehender Versicherungskaufmann und Nummer neun der aktuellen Berliner Rangliste.

Allerdings konnte er im Spitzeneinzel nach toller Leistung am Ende nicht gewinnen. Nach den Einzeln stand es insgesamt 2:2, die Sätze waren ausgeglichen, nach Spielen lagen die SCC'er noch vorn.

Obwohl das zweite Doppel in drei Sätzen gewann, langte es nicht, da im ersten Doppel bereis nach zwei Sätzen die Niederlage feststand. Nach Spielen zwar weiterhin vorn, aber leider einen Satz zu wenig geholt--schade!

Die Ergebnisse:

Strauchmann - Jeschonnek = 3:6, 5:7

Thron - Seetzen = 3:6, 4:6

Jakunin - Vollmer = 7:5, 6:1

Krüger - Taplick = 7:6, 6:0

Doppel:

Strauchmann / Krüger - Jeschonnek / Vollmer = 5:7 2:6

Thron / Jakunin - Seetzen / Taplick = 3:6, 6:3, 6:3

gez. Thron -Sportwart-
Der "Weiße Ball" des TC SCC findet nun definitiv am Sonnabend, dem 09.12.00 im Hotel "Maritim Arte" in der Friedrichstraße statt.
AK 60+: Sieger Einzel: Manfred Gatza

Vizemeister Doppel Manfred Gatza/Dieter Stoffer

AK 70+: Vizemeister Einzel: Jürgen Thron (Aufgabe wegen Verletzung

Sieger Doppel: Jürgen Thron u.Partner
Herren-Einzel: Sieger Jens Thron

Herren-Einzel 30+: Sieger Jens Thron

Herren-Doppel: Sieger Jens Thron/Andreas Strauchmann
Das diesjährige Clubturnier des TC SCC Berlin beginnt wie in jedem Jahr wieder eine Woche nach Ende der Sommerferien.

Es wird genau eine Woche bis zum Sonnabend, dem 16.09., stattfinden.

In diesem Jahr wird es keine Nenngelder geben!!!

Also, wer Lust hat kann sich ca. zwei-drei Wochen vor Turnierbeginn im SCC-Clubhaus für alle angebotenen Konkurrenzen eintragen.
Derzeit laufen zwei Turniere, bei denen SCC'er am Start sind:

1. Das City-Turnier beim SC Brandenburg (Konkurrenzen Damen-Einzel, Herren-Einzel, Herren 30-Einzel und Herren-Doppel)

2. Die Seniorenmeisterschaften beim BSV 92 am Eisstadion Wilmersdorf.

Jeder Zuschauer ist herzlich willkommen.
Wer Interesse an unseren Spitzenspielern hat, kann in der nächsten Woche einmal die Anlage von GG Tempelhof aufsuchen, wo der eine oder andere Spieler der 1. Herren oder 1. Damen spielen wird.
Unsere Herren 65+ sind mit einem 4:2-Sieg über TK Blau-Gold

Berlin-Brandenburgischer Meister der Oberliga geworden!!!

Herzlichen Glückwunsch
Trotz einer insgesamt tollen Leistung verabschiedeten sich die Herren aus dem Rennen um die Ostdeutsche Meisterschaft im Halbfinale gegen die favorisierte Truppe vom LTTC Rot-Weiß II.

Gewinnen konnten dabei Pavel Jakunin in seinem Einzel gegen Boris Bachert (6:4 6:3) und Jaska Krüger gegen Nicolas Bruns (6:4 6:2).
Das Los hat entschieden, dass die Endrunde der Regionalliga Ost beim LTTC Rot-Weiß, Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55, 14193 Berlin-Grunewald stattfindet.

Am Sonnabend, dem 01.07.00 um 11.00 Uhr, treffen unsere 1. Herren auf die Gastgeber Rot-Weiß II.
Nach dem knappsten Zieleilauf, den man sich nur vorstellen kann, hat der SCC doch noch die Endrunde erreicht. Das letzte Gruppenspiel gegen die übermächtigen Blau-Weißen musste zumindest so eng wie möglich gestaltet werden, da feststand, dass es zwischen BG Steglitz und dem SCC um jeden Matchpunkt ging, um als Zweiter der Gruppe hinter Blau-Weiß in die Endrunde einzuziehen.
Die Herren 30+ haben es geschafft und die nordostdeutsche Meisterschaft errungen. Bereits nach den Einzeln war im Finale gegen Blau-Weiß der Sieg perfekt. 5:1 wurden die Rivalen aus dem Grunewald wieder nach hause geschickt.
Die 1. Herren kämpfen am Samstag um den Einzug in die Endrunde und geben zu diesem Anlass ihre komplette Mannschaftskasse her, um sich bei ihren Fans für die Unterstützung zu bedanken.

Da an diesem Tag auch die Jungsenioren ihre Regionalligaendrunde auf unserer Anlage austragen, kann an diesem Tag Spitzentennis en masse zu bewundern sein.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.
Am Samstag, dem 24.06.00, um 9.00 Uhr, kommt es neben dem entscheidenden Spiel um die Endrundenteilnahme für die 1. Herren des SCC, bei den Herren 30+ bereits zu den Endrundenspielen.

Hierbei treffen die Jungsenioren auf die benachbarten Brandenburger auf eigener Anlage.

Sollte dieses Spiel gewonnen werden - favorisiert sind die SCC'er - kommt es am Sonntag, dem 25.06.00, um 11.00 Uhr zum entscheidenden Endspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Dieses spannende Wochenende sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.
Das einzige Regionalligaverbandsspiel an diesem Wochenende bestreiten die Herren 40+ gegen den TC GW Nikolassee um 9.00 Uhr auf unserer Anlage.

Des Weiteren spielen die Jungeseniorinnen um 14.00 Uhr am Samstag auf drei Plätzen.
Das alljährliche Pfingst-Schleifchen-Turnier auf unserer Anlage war wieder einmal ein toller Erfolg. An die 50 Spieler/-Innen hatten bei blauem Himmel und 30 Grad Celsius ihren Spaß auf dem Platz und auch etwas abseits davon am Tresen.

Der Grill von Fredy, unserem Gastronom, war dicht besiedelt, und auch die Getränke flossen in Strömen auf der sonnenüberfluteten Terrasse.
Am 10.09. spielten unsere Herren 30+ in Köln gegen R-W Köln um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Unsere Mannschaft verlor 1:5, wobei unsere Nr. 1 Michael Feldbausch überlegen gegen Alexander Mronz in 2 Sätzen siegte. Damit kämpfen unsere Herren 30+ im nächsten Jahr in der 2. Bundesliga.
Das alljährliche Schleifchen-Turnier wird wieder am Pfingstsonntag (11. Juni) um 10.00 Uhr gestartet.

Mitmachen kann jeder, der Lust zum Tennisspielen hat.

Auch Nichtmitglieder sind an diesem Tag herzlich eingeladen, den Verein näher kennenzulernen.

Im Anschluss findet dann die große Saisoneröffnungsparty im Clubhaus des SCC statt. Gute Laune und Stimmung bitte mitbringen. Alles andere kommt von alleine.
Ab Sonnabend, dem 13.05.00, wird das Spielen auf unserer Anlage etwas schwierig werden, da die Junioren und Juniorinnen AK IV, also die ganz Kleinen, die Qualifikation zu den Berliner Meisterschaften auf unserer Anlage spielen. Ab Dienstag dürfte sich die Situation aber wieder deutlich entspannt haben.
1. Herren siegreich; Herren 40+ gewinnen bei Blau-Weiss

Regionalliga:
Der erste Verbandsspieltag verlief eher durchwachsen für die Top-Teams des SCC.
Inzwischen hat die Wintersaison begonnen. Der Hallenbetrieb ist in vollem Gange. Die Auslastung der Hallen könnte besser sein.

Im Fitnessbereich wird nach wie vor angeboten die Gymnastikstunde montags von 19.45-20.45 Uhr in der Herder-Oberschule. Darüber hinaus werden individuelle Waldläufe und Radtouren organisiert.
Der TC SCC kann nach einer mehrjährigen Konsolidierungsphase im Sportbereich durchaus positiv ins neue Jahrtausend blicken; denn kaum ein anderer Verein kann von sich behaupten, eine derartige Leistungsdichte aufzuweisen.
Was nun ???

Das war die meist gestellte Frage, als die katastrophale Diagnose kam:

Mehrere Bänderrisse im linken Sprunggelenk, mindestens 5 Wochen Sportverbot!

Die 1. Junioren-Mannschaft setzte sich aus folgenden Spielern zusammen:

Zunächst beginne ich mit einer Zusammenfassung der sportlichen Höhepunkte aus der Sommersaison 1999:
Die 1. Damen haben erneut die Endrunde erreichen können, in der sie jedoch dem TC Blau-Weiß ohne die kurzfristig verhinderte Radka an Nr. 1 unterlagen. Der 2. Damenmannschaft gelang mit Bravour, aber nicht ganz überraschend der Aufstieg in die Verbandsoberliga, in der im nächsten Jahr wieder für eine positive Überraschung gesorgt werden soll. Die 1. Mannschaft der Jungseniorinnen, die in neuer Besetzung antrat, hat die Oberliga halten können.
Liebe Clubmitglieder,

beim Schreiben dieser Zeilen neigt sich der Tennissommer leider dem Ende zu. Im Gegensatz zu 1998 wurden wir in diesem Jahr zumindest in der zweiten Jahreshälfte sehr von der Sonne verwöhnt, so dass das Tennisspielen sicherlich allen Mitgliedern große Freude bereitete.
Es ist seltsam, es gibt Worte, die man mit ganz bestimmten Dingen verbindet. Zum Beispiel das Wort „knackig“. Normalerweise denke ich da an einen saftigen Apfel, in den man am liebsten sofort hineinbeißen möchte. Aber neulich hörte ich jemanden sagen: „Frauen über 50 sind am knackigsten!“, und da fiel mir plötzlich diese Saison ein.
Die guten Nachrichten: nicht alle Spiele verloren und wieder eine sehr gute Stimmung innerhalb der Mannschaft.

Die schlechte Nachricht: wir sind abgestiegen.

Kontakt

nicole thron 2016
Für Sie da:
Nicole Thron
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vereinsmanagerin
T: (030) 302 62 24

Kommende Termine

Donnerstag 27.04.2017 14:00 - 16:00 Uhr

Tennis nach der Schule

Samstag 29.04.2017 11:00 - 17:00 Uhr

Tag der offenen Tür

SCC ActiveClub

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

Anmeldung Kennenlerntennis

Guten Morgen Training

SCC-Liga

Unsere Partner

sky spiele im TC SCC

Kontakt

Zum Seitenanfang