Google Play  Google Play    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24
Menü

2017 herren 30 2Nach einem erwartet unerwarteten Aufstieg in die Bezirksoberliga im Jahr 2016 war mit dem Durchmarsch in die Verbandsliga in diesem Jahr wirklich nicht zu rechnen. Ursächlich für die „Tiefstaplerei“ waren diverse Abgänge unserer Leistungsträger 2016 in Person von Oliver Bongart und Sven Scheumann, ehemals Pospieszny.

Insgesamt waren vier Spieler der Aufstiegsmannschaft 2016 in diesem Jahr nicht mehr dabei. Ich erinnere mich gut an die Jahreshauptversammlung Anfang 2017 und die davor stattgefundene Mannschaftssitzung. Es gab viele Fragezeichen über unseren Köpfen, da sich die Befürchtung breitmachte, wir bekämen nicht genügend Spieler auf den Platz. Übrig geblieben aus 2016 waren Michael Steinmetz, Michael Chibac, Marco Overhaus sowie Jonas Scholz und Christian Borchert. Jonas Scholz musste jedoch in dieser Saison verletzungsbedingt komplett zurückziehen, was wir an dieser Stelle als Anlass nehmen wollen, um Ihm die besten Genesungswünsche zu übersenden. Wir hoffen, dass er sich in 2018 wieder zurückkämpfen wird.

Somit hatten wir ein Gerüst aus vier Spielern, mit denen wir sicher planen konnten. Jeder weiß, dass man über die Saison verteilt lieber zwei bis drei Spieler zu viel im Kader hat, als zu wenig. Aber es kam glücklicher Weise anders, als wir dachten. Zur Mannschaftssitzung gesellten sich unerwartete Verstärkungen mit an unseren Tisch. An dieser Stelle begrüßen wir offiziell Marco Feeser als neue Nummer Eins und Johannes Schimler als Nummer Zwei im Team (leider 2018 nicht mehr dabei). Ebenfalls neu im Team und extrem spielstark unterwegs sind Sebastian Merla und Steffen Lohmann hinzugekommen. Unterschlagen möchte ich nicht, dass wir zur Mitte der Saison noch durch Michael Petrich verstärkt wurden, dieser stellte sich als absolute Geheimwaffe heraus. Auch an dieser Stelle herzlich Willkommen im Team!

Wir hatten nun überraschender Weise einen großen Spielerpool, aus dem wir schöpfen konnten und die Sommersaison 2017 begann in der neuen Spielklasse mit einem Sieg. Auswärts wurde der SV Berliner Brauereien II 6:3 geschlagen und erschreckender Weise gab es auf der Anlage nicht genügend Bier, um den gelungenen, ersten Spieltag zu feiern. Hier kristallisierte sich aber schon heraus, dass die oben genannten Verstärkungen einschlugen wie eine Bombe.

Das zweite Spiel fand auch wieder auswärts gegen den TC Kleinmachnow statt, den wir bereits aus der Vorsaison kannten. Es wurde ein souveränes 8:1 mit Siegen in allen Einzeln. Johannes trieb seinen Gegner zur Weißglut, indem er nahezu jeden Ball zurück ins Feld spielte und nach einem engen, ersten Satz den Zweiten deutlich gewann. Auch Michael Chibac bestritt sein erstes Spiel gewohnt erfolgreich und Marco Feeser, als neue Nummer Eins, ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance, ebenso wie Michael Steinmetz an Drei und Sebastian Merla an Vier. Insider wissen, dass Sebastian hier einen neuen, besten Freund in seinem Gegner gefunden hat ;)

Zweites Spiel, zweiter Sieg und so langsam verbreitete sich das Wort „Aufstieg“ in unseren Reihen.

Drittes Spiel, dritter Auswärtssieg, diesmal bei LoK Schöneweide. Lediglich Michael Steinmetz musste sich seinem Gegner deutlich glatt geschlagen geben, somit war auch dieser Spieltag bereits nach den Einzeln entschieden und ging am Ende 7:2 an den SCC.

So langsam wurde es mal Zeit für ein Heimspiel und somit empfingen wir am vierten Spieltag unseren Mitaufstiegskandidaten TC Wilmersdorf, die bis dahin ebenfalls stark gespielt hatten und alles gewannen. Gerade an jenem entscheidenden Spieltag fehlte uns Johannes als Punktegarant und auch Michael Steinmetz konnte an diesem Tag nicht mit und für uns kämpfen. Somit wurde viel beraten und diskutiert, wie mit dieser Situation umzugehen war, denn am Ende des Spieltages sollte der nicht eingeplante aber jetzt gewollte Aufstieg stehen. Was tun? Philipp fragen half weiter und somit spielte an dem Tag Philipp Blank einen Gastauftritt an Eins im Einzel bei uns. Er gewann knapp 6:0 und 6:1 und übergab dann den Doppelkelch an Alexander Dersch, der im ersten Doppel mit Michael Petrich sehr glatt mit 6:2 und 6:2 gewann. Die Einzel grundsätzlich waren sehr spannend und der TC Wilmersdorf stellte sich als erwartet harte Nuss heraus. Michael Petrich und Marco Feeser gewannen ihre Einzel sehr deutlich, aber hinten heraus hatten wir Schwerstarbeit zu verrichten. Sebastian Merla verlor extrem knapp in zwei Sätzen. Christian stand drei Stunden auf dem Platz und holte den vierten Punkt nach 12:10 im CT für den SCC. Michael Chibac hatte an dem Tag den wahrscheinlich stärksten Gegner und das an Sechs. Dem LK-System sei an dieser Stelle, wie bereits im Vorjahr, ein von Herzen kommendes „Dankeschön“ gesagt. Der erste Satz ging wie erwartet deutlich mit 6:0 an Michaels Gegner, jedoch geschah dann eine wahre Transformation im zweiten Satz. Michael wuchs in einer Art und Weise über sich hinaus, die seinen Gegner zum Verzweifeln brachte und Michael entschied den zweiten Satz unfassbar mit 6:4 für sich! 5:1 nach den Einzeln? Fast! Der ChampionsTieBreak war spannend, ging dann aber leider mit 6:10 an den TC Wilmersdorf. Dennoch, ganz großes Tennis, was hier geboten wurde. Wie bereits erwähnt, gewannen wir das erste Doppel glatt und somit wurde der Sieg am entscheidenden Spieltag mit zwei Doppelsiegen mit 6:3 Doppelsigen eingefahren.

Der letzte Spieltag zu Hause sollte gegen den TC Longline Wedding reine Formsache werden, wurde aber knapper, als es uns allen lieb war. Mit der gewohnt starken Stammbesetzung Marco Feeser und Johannes Schimler an 1 und 2 wurden zwar die üblichen Erfolge eingefahren, hinten heraus schwächelten wir aber an diesem Spieltag. Lediglich Steffen Lohmann gewann sein Einzel gewohnt deutlich, doch an Position 3 – 5 verloren wir. Somit stand es das erste Mal in dieser Saison 3:3 nach den Einzeln. Sollten wir den Aufstieg doch noch aus den Händen geben und uns um den Lohn unserer vorangegangenen Mühen bringen. Der aufmerksame Leser der Überschrift kann sich denken – Nein! Wir gewannen alle drei Doppel und somit wurde der offizielle Aufstieg, der uns rechnerisch wohl vor dem Spieltag schon nur noch schwer zu nehmen war, mit dem sechsten Sieg in Folge komplettiert.

Ein besonderes Dankeschön sei hier an Juan de Dios Mercedes (Banana) gerichtet, der für uns spontan im Doppel einsprang. Abschließend möchte ich erwähnen, dass hier etwas im Verlaufe der Saison zusammengewachsen ist, was zusammengehört. Das Für- und Miteinander innerhalb der Mannschaft war grandios – um es kurz zu machen: Es war ein tolles Teamgefühl, Danke dafür !

Willkommen Verbandsliga - mit dem Ziel Klassenerhalt !?

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal bei allen Spielern, die diese Saison für uns gekämpft haben: Marco Overhaus, Michael Chibac, Michael Steinmetz, Johannes Schimler, Marco Feeser, Michael Petrich, Steffen Lohmann, Philipp Blanc, Alexander Dersch, Sebastian Merla und Banana.

 

Kontakt

nicole thron 2016
Für Sie da:
Nicole Thron
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vereinsmanagerin
T: (030) 302 62 24

SCC ActiveClub

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

Anmeldung Kennenlerntennis

Guten Morgen Training

SCC-Liga

SCC Jugend unterstützen

Über die weiter unten aufgeführten Banner Amazon.smile oder Tennis-Point können Sie mit Ihrem Einkauf ab sofort die Jugend des Tennis-Clubs SCC unterstützen. Einfach auf eines der Banner klicken. Wir wollen mit den Erlösen vielleicht versuchen im nächsten Jahr einen Jugendbus zu finanzieren.

amazon smile

Bei Tennis-Point am Ende des Bestellvorgangs zwingend unseren Verein angeben, sonst funktioniert es nicht.

tennis point

Unsere Partner

sky spiele im TC SCC

Kontakt

TC SCC Newsletter

Geschlecht

Zum Seitenanfang