Google Play  Google Play    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24
Menü

1 Damen 2017 Sommer

Starker 2. Platz in der Regionalliga

Personell fast unverändert starteten wir mit dem Ziel des Klassenerhaltes in die Regionalliga-Saison. Internes Ziel war natürlich die beste Berliner Mannschaft zu sein.

Neue Verstärkung bekamen wir dieses Jahr durch eine neue Nummer Eins, Petra Januskova aus Kanada sowie Sofia Raevskaia, beruflich bedingt neu gewordene Berlinerin. Verlassen hat uns nur Vanessa in Richtung Blau-Weiß, sodass sich die Mannschaft zusammensetzte aus: Petra Januskova, Linda Fritschken, Janina Braun, Daria Gajos, Lulu Sommer, Sofia Raevskaia, Aleksandra „Leksi“ Marjanovic und Alena Sander.

Die Saison begann ergebnistechnisch gut für uns: zwei Tage vor dem ersten Spieltag hat der BSV seine Mannschaft aufgrund Spielermangels zurückgezogen. Damit stand der erste Sieg und zeitgleich auch schon der erste Absteiger fest.

Traditionsgemäß ging die Saison am 01.05 los; diesmal auswärts bei Braunschweig, Absteiger aus der zweiten Bundesliga. Unbekannte Mannschaften so früh in der Saison sind eher unbeliebt, weiß man doch so gar nicht was einen erwartet. Früh trafen wir uns auf dem Parkplatz des SCC für die einzige wirkliche Auswärtsfahrt. Wir waren in guter Gesellschaft – die Damen 30 mussten nach Hannover und stiegen in den Bus neben uns. Ein großer Dank geht an dieser Stelle schon einmal an unseren Betreuer und Busfahrer Blömi sowie an Elisa, die trotz anstehender Abiturprüfung als siebte Frau mitfuhr.
Unter leicht stürmischen Bedingungen schüttelten wir unsere Nervosität schnell ab und fuhren in der ersten Runde (Linda, Sofia, Alena) drei Siege ein – eine sehr komfortable Ausgangslage. In der zweiten Runde gewann Petra ihr Einzel sehr solide; Daria und Leksi kämpften bis zum Ende, mussten sich aber leider sehr knapp geschlagen geben. Im Anschluss gewannen wir zwei Doppel und feierten einen gelungenen Saisoneinstieg.

Als nächstes Stand ein Heimspiel gegen die Hamburger aus Groß-Flottbek an. Letztes Jahr konnten wir die Mannschaft noch denkbar knapp mit 5:4 schlagen, dieses Jahr gelang es uns trotz großen Kampfes leider nicht (4:5). Nach den Siegen von Petra, Linda und Sofia stand es nach den Einzeln 3:3, sodass die Doppel entscheiden mussten. Solide gewann unser drittes Doppel (Leksi und Sofia). Das erste Doppel (Petra und Linda) sah sich einer unfassbar gut aufspielenden Rumänin gegenüber, die das Doppel quasi im Alleingang entschied. Demnach kam es entscheidend auf das Doppel von Daria und Alena an, welches jedoch im Matchtiebreak verloren ging.

Große Zeit Trübsal zu blasen, blieb jedoch nicht, denn am folgenden Wochenende stand schon das erste Berlin-Derby an. Es ging zu den Berliner Bären. Besonders erfreulich war hier, dass Elisa zu ihrem Debüt für die 1. Damen kam und gleich ihr Doppel gewinnen konnte. Generell zeigten wir an diesem Spieltag vor allem unsere Doppelstärke und konnten aus einem 3:3 nach den Einzeln ein 6:3 erspielen.

Für unseren nächsten Spieltag kehrte endlich Janina aus Amerika vom College-Tennis zurück und brannte natürlich darauf, mit ihren Erfahrungen auch uns weiterzuhelfen. Dies demonstrierte sie eindrucksvoll mit einem gefühlt 30-minütigem 6:0, 6:0 Erfolg im ersten Heimeinzel gegen die zweite Mannschaft vom Club an der Alster, Hamburg. Insgesamt gingen wir hier mit einem 6:3 als Sieger vom Platz (4:2 nach den Einzeln).

Anschließend stand ein weiteres Berlin-Derby gegen die zweite Mannschaft unserer „Nachbarn“ vom Blau-Weiß an. Auch dieses Mal gingen wir als sicherer Sieger mit einem 8:1 vom Platz. Das Ziel, beste Berliner Mannschaft zu sein, hatten wir damit erreicht!

Am letzten Spieltag wurde es bezüglich eines möglichen Aufstiegs nochmal spannend – die Berliner Bären führten zwischenzeitlich gegen den Tabellenführer aus Groß-Flottbek. Der notwendige Sieg der Bären sollte am Ende jedoch nicht sein – sodass für uns ein starker zweiter Platz in der Regionalliga blieb.

Hervorzuheben ist an dieser Stelle die Leistung von Sofia, die sich nicht nur als super Teamspielerin erwies, sondern auch ALLE Einzel und Doppel gewinnen konnte (10:0 Bilanz).
Wir, die gesamte Mannschaft, bedanken uns zum einen bei unserem Trainer Mats, der uns hervorragend auf die Saison vorbereitet und uns durch die Saison begleitet hat. Wir bedanken uns zum anderen bei Blömi, von dem bei unseren Spielen stets eine grandiose taktische und moralische Unterstützung ausging. Vielen Dank auch an die Gastronomie – zu Hause hat es wie immer am leckersten geschmeckt!
Zuletzt möchten wir uns auch noch bei den zahlreichen Zuschauern und Unterstützern bedanken, die unsere Siege um einiges versüßt haben.
Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Saison – neue Verstärkung haben wir durch Sissy Köhler schon erhalten. Der Sommer kann also kommen...

 

Kontakt

nicole thron 2016
Für Sie da:
Nicole Thron
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vereinsmanagerin
T: (030) 302 62 24

SCC ActiveClub

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

Anmeldung Kennenlerntennis

Guten Morgen Training

SCC-Liga

SCC Jugend unterstützen

Über die weiter unten aufgeführten Banner Amazon.smile oder Tennis-Point können Sie mit Ihrem Einkauf ab sofort die Jugend des Tennis-Clubs SCC unterstützen. Einfach auf eines der Banner klicken. Wir wollen mit den Erlösen vielleicht versuchen im nächsten Jahr einen Jugendbus zu finanzieren.

amazon smile

Bei Tennis-Point am Ende des Bestellvorgangs zwingend unseren Verein angeben, sonst funktioniert es nicht.

tennis point

Unsere Partner

sky spiele im TC SCC

Kontakt

TC SCC Newsletter

Geschlecht

Zum Seitenanfang