Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24    

2021 strauchmann bloemekeIn ihrer ersten Saison in der 2. Bundesliga sind die 1.Damen richtig durchgestartet. Die beiden Coaches Andreas Strauchmann und Christopher Blömeke berichten in einem Intreview über das Momentum, wichtige Doppel-Spiele und den Pool in Hannover.

In zwei Sätzen: Wie lautet euer Fazit zur ersten Saison in der 2. Bundesliga?

Andreas Strauchmann: Das war eine Super-Saison. Wir haben die Klasse nicht nur souverän gehalten, sondern gehörten zeitweise sogar zu den Favoriten.

Christopher Blömeke: Ich bin immer noch begeistert. Die Mannschaft hat es geschafft, über eine lange Zeit konzentriert auf hohem Niveau zu spielen und dabei viele enge Matches zu ihren Gunsten zu drehen.

Mit welchen Erwartungen seid ihr Anfang August gestartet?

Blömeke: Wir wollten zeigen, dass wir in diese Liga gehören. Für uns alle, Spielerinnen und Trainer, war es das erste Mal, dass wir so hoch oben mitspielen. Insofern war die einzige Erwartung, die Klasse zu halten. Nachdem die Bundesliga 2020 wegen Corona ausgefallen war, freuten wir uns riesig, dass es endlich losging. Im Team herrschte richtige Aufbruchstimmung.

Strauchmann: Blömi und mir war klar, dass das erste Spiel – auswärts gegen Hannover – ein absolutes Schlüsselspiel werden würde. Diese erste Begegnung mussten wir unbedingt für uns entscheiden. Nur so würde es der Mannschaft gelingen, genügend Schwung und Selbstvertrauen für die folgenden Spiele gegen die Favoritinnen zu holen.

Wie hat das geklappt?

Strauchmann: Auf der Fahrt nach Hannover war das Team sehr angespannt. Alle hatten ihre Kopfhörer auf, niemand hatte Lust was zu sagen. Kurz bevor die Einzel begannen, hat Janina eine super Motivationsrede gehalten, auf Englisch, damit sie Elitsa Kostova und Andrea Gamiz, unsere beiden ausländischen Spielerinnen, auch verstehen. Ab da war der Schalter umgelegt und es konnte losgehen.

damen 1 2021 01Blömeke: Bei den Einzeln gab es drei Match-Tiebreaks und sogar einen abgewehrten Matchball – am Ende stand es 3:3. Es hing also alles von den Doppeln ab. Am Ende des Tages hieß es 5:4 für den SCC!

Strauchmann: Nach dem Sieg habe ich meinen Wetteinsatz eingelöst und bin in voller Montur in den Pool der DTV-Hannover-Anlage gesprungen. Wir wussten: Wir können nicht nur mithalten, wir können auch gewinnen! Die Rückfahrt im SCC-Teambus war eine einzige Party.

Auch die nächsten drei Begegnungen konnte der SCC für sich entscheiden. Gegen den Hamburger Traditionsverein Club an der Alster sogar mit 7:2. Was gab den Ausschlag für diesen Erfolg?

Blömeke: Der Sieg gegen Hannover hat die Spielerinnen unglaublich wachsen lassen. Es gab einen Team-Spirit, den sie sich bei dieser ersten Begegnung erarbeitet haben und der sie von Sieg zu Sieg getragen hat. In vielen engen Situationen konnten wir die Matches zu unseren Gunsten drehen. Das Momentum war stets da, wenn wir es gebraucht haben.

Strauchmann: Die Mannschaft hat darüber hinaus super Doppel gespielt. Das hat uns so manches Mal den entscheidenden Punkt gebracht. Wir hatten einen sehr guten Zusammenhalt, was nicht selbstverständlich ist, da die beiden ausländischen Spielerinnen jeweils erst kurz vor der Begegnung anreisten und danach wieder weg waren. Und auch unsere Damen hatten davor noch nicht alle zusammen in einer Mannschaft gespielt.

Ihr seid offiziell Damen-Sportwart und Trainer. Was gehörte alles zu euren Aufgaben?

Blömeke: Wir hatten den Anspruch, dass während der Matches immer mindestens ein Trainer auf der Bank sitzt. Die Spielerinnen zu coachen und immer wieder zu motivieren, war für uns selbstverständlich. Zu unserer Überraschung war das nicht bei allen Mannschaften der Fall, da saßen manchmal nur Freunde und Familie am Rand.

Strauchmann: Bei den Spielen hat uns Mats Oleen intensiv unterstützt. Über die gesamte Saison wichtig und auch zeitintensiv sind natürlich die Feedback-Gespräche, sowohl mit dem Team als auch mit einzelnen Spielerinnen. Dazu kommt das ganze Drumherum bei einem Heimspiel: Also Spielerinnen vom Flughafen abholen und ins Hotel fahren, Essen organisieren, die Gast-Mannschaft begrüßen, Schiedsrichter mit Bällen und Live-Scoring-Geräten ausstatten, Spielstand-Tafel bedienen, Getränke bereitstellen und die Einhaltung des Hygiene-Konzepts kontrollieren. Am Ende des Tages waren wir jeweils ähnlich platt wie die Spielerinnen.

damen 1 2021 09Nach der Bundesliga ist vor der Bundesliga. Gibt es etwas, was kommende Saison noch besser laufen könnte?

Blömeke: Als klar war, dass der SCC die Klasse halten würde, ist der große Druck abgefallen und die Luft bei den Spielerinnen war ein bisschen raus. Das ist ein Stück weit verständlich. Dennoch wäre es wichtig, den Team-Spirit und die Intensität bis nach der letzten Begegnung hoch zu halten.

Strauchmann: Wir haben uns gefreut, dass wir bei den Heimspielen viel Publikum hatten. Da ist aber immer noch Luft nach oben! Ich lade alle Tennisfans ein, sich die Spiele anzuschauen, denn da schlagen einige der besten Damen Deutschlands auf. Dann können sie genauso schwärmen wie wir.

Was habt ihr für Erwartungen an 2022?

Strauchmann: Die zweite Saison ist die schwierigste. Das ist wie überall im Sport. Die Unbekümmertheit, die man als Neuling hat, wird so nicht mehr da sein. Jetzt müssen wir verteidigen. Kommt hinzu, dass die Liga sehr eng ist, viele Begegnungen gingen knapp aus. Wir sind gespannt.

Blömeke: Jetzt stehen erst einmal noch weitere Auswertungsgespräche an. Im Winter werden wir Regionalliga spielen (Anm. der Red.: die höchste Klasse der Winterrunde). Danach beginnen wir die kommende Saison zu planen. Es wird nicht einfach – aber wir wissen ja jetzt, wie es geht und freuen uns schon.

Seite durchsuchen

Kommende Termine

Montag 18.10.2021 09:00 - 16:00 Uhr

Herbstcamp für Kinder

Mittwoch 20.10.2021 15:00 - 16:00 Uhr

Tennis AG 5. und 6. Klassen

Donnerstag 21.10.2021 14:30 - 16:00 Uhr

Tennis AG 1. und 2. Klassen

Freitag 22.10.2021 15:00 - 16:00 Uhr

Tennis AG 3. und 4. Klassen

SCC Active-Club

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

  Anmeldung Kennenlerntennis

  Guten Morgen Training

 Athletiktraining

  SCC-Liga

SCC Online-Shop

2018 wintergymnastikWer möchte, kann jetzt viele SCC-Merchandising Produkte online bestellen. Alle bestellten Kleidungsstücke können in der Geschäftsstelle gerne abgeholt werden.

SCC-Online-Shop

Kontakt • Büro

nicole thron 2018Gretchen Lehmann
Für Sie da:
Nicole Thron & Gretchen Lehmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • T: (030) 302 62 24
Mo. Di. 9 - 18 Uhr • Mi. Do. 9 - 16 Uhr • Fr. 10 - 15 Uhr

48h Besaitungsservice

Unsere Partner

Zum Seitenanfang