Google Play  Google Play    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24
Menü

Von links: Mats Oleen, Timo Stodder, Christopher Blömeke, Niclas Braun, Jan Plewinski, Valerij Gejsman, Philipp Blank, Adrian Engel, Jaroslav Shyla.Jung, jünger, SCC

Der Verjüngungsprozess unserer 1. Herren geht schon alleine aufgrund der großen Erfolge unserer Junioren stetig weiter, und so waren es dieses Jahr mit Nici Braun, Timo Stodder und Adrian Engel drei Spieler, die aus der eigenen Jugend den Sprung in die erste Herrenmannschaft geschafft haben.

Die Positionen Eins und Zwei wurden auch mit zwei neuen Gesichtern besetzt. Jaroslaw Shyla (Weißrussland) und Jan Plewinski (Bremen) hießen die neuen Gesichter.

Valerij Gejsman und Robert Wichmann besetzten die weiteren Plätze und somit war die Mannschaft komplett. Wo wir mit dieser Mannschaft stehen und ob wir um den Klassenerhalt spielen oder sogar ein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden können schien völlig offen.

Am 1. Mai hieß der erste Gegner Blau-Gold Steglitz und und vor der Partie standen die Chancen bei 50% für einen gelungenen Auftakt. Doch vor heimischer Kulisse wurde relativ schnell klar, dass der SCC sich dieses Jahr nicht mit einem Mittelfeldplatz begnügen wollte, und so stand es schon direkt nach der ersten Runde 3:0. Im Anschluss sorgten Nici und Jaroslav für Punkt 4 und 5. Der erste Heimsieg war uns nicht mehr zu nehmen und so stand ein deutliches und verdientes 7:2 am Ende als großes Ausrufezeichen da. Die Nervosität am Anfang der Saison konnte somit zur Seite geschoben werden.

Yaroslav ShylaIm ersten Auswärtsspiel beim BSV ging man als Favorit ins Rennen, unterschätzen wollte man die Wilmersdorfer aber dennoch nicht. Doch auch beim zweiten Spiel zeigten die SCCer, dass der erste Spieltag keine Eintagsfliege war. Nachdem alle ihre Einzel gewinnen konnten, bewiesen die Jungs auch eindrucksvoll ihre Doppelstärke. Die weißte Weste, also ein 9:0, stand am Ende hochverdient da.

Die nächsten zwei Spiele wurde auch auswärts bestritten. Einmal musste man nach Leipzig und zum anderen Auswärtsspiel nach Reinickendorf zu den Berliner Bären anreisen. Doch ob zu Hause oder auswärts, der SCC war nicht zu stoppen und so gingen beide Spiele mit 6:3 an uns, und man grüßte von ganz oben in der Tabelle.

Als Tabellenerster empfing man dann zu Hause den TC OW Friedrichshagen. An diesem Sonntag konnte man mit einem Sieg mindestens am Saisonende den zweiten Platz klarmachen. Dieser bedeutete ein Relegationsspiel um den Aufstieg in die Regionalliga. Doch ohne unsere Nummer 1 Jaroslaw, der an diesem Wochenende heiratete, wusste man schon im Voraus, dass es nicht so leicht werden würde wie bei den Spielen zuvor. Vor heimischer Kulisse allerdings schalteten die Jungs  einen Gang höher.

Timo StodderNici, Valerij und Timo gewannen souverän ihre Einzel. Doch den  vorentscheidenden 4. Punkt holte überraschend Robert mit einem 10:8 im Match-Tie-Break. So musste nur noch ein Punkt aus den drei Doppeln her. Nici und Valerij waren es, die auf dem Centercourt ihren Gegner eine richtige Doppellektion erteilten und ihre Gegner mit 6:1, 6:2 vom Platz fegten. Somit war es perfekt...... Der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen und am Ende war ein 6:3 das Endresultat, was gleichzeitig schon die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen in die Regionalliga bedeutete.

Doch das Spiel um den ersten Platz stand noch an. Die Zehlendorfer Wespen mussten an ihrem letzten Spieltag unbedingt gewinnen, um  die Relegation noch zu erreichen und waren dementsprechend motiviert. Leider reichte es dann nicht ganz, um die Weste die ganze Saison weiß zu halten und das letzte Spiel ging mit 3:6 verloren.

Trotzdem war das ein Riesenerfolg und man stand auf Platz 2 der Tabelle und musste nun zum Tabellenersten der Nordliga, dem traditionsreichen Uhlenhorster HC, der sich sogar vor dem Club an der Alster qualifizieren konnte.

Zwei Tage vor dem Spiel dann der Paukenschlag: In einer Regionalligasitzung wurde die Aufstockung der Bundesliga beschlossen, wonach nun einige Vereine aus der Regionalliga nach oben rückten und somit Plätze in der Regionalliga freimachten, die nun von den vier Qualifikanten automatisch besetzt wurden. Somit hieß es am Grünen Tisch: Herzlichen Glückwunsch an die 1. Herren: AUFSTIEG!

Besonders erwähnenswert ist  in diesem Jahr der erneute Leistungssprung von Timo Stodder, der im ersten Jahr für die 1. Herren alle seine Matches gewinnen konnte. Ähnliches gilt für unsere bärenstarke Nummer Eins, Jaroslav Shyla.

Wer hätte gedacht, dass dieses Team, das vor zwei Jahren noch darum kämpfte, nicht in die Oberliga durchgereicht zu werden, nun Regionalligist ist. Da kann man nur sagen: Umbruch erfolgreich abgeschlossen, auf geht's, ihr jungen Hüpfer in das Abenteuer Regionalliga!

Valerij Gejsman

 

1. Herren Ostliga   Ergebnis
01.05.13 09:00 Tennis-Club SCC TK Blau-Gold Steglitz 7:2
09.05.13 09:00 Berliner SV 1892 Tennis-Club SCC 0:9
12.05.13 11:00 TC RC Sport Leipzig Tennis-Club SCC 3:6
26.05.13 09:00 SV Berliner Bären Tennis-Club SCC 3:6
09.06.13 09:00 Tennis-Club SCC OW Friedrichshagen 6:3
23.06.13 09:00 Tennis-Club SCC Zehl. Wespen 3:6

Kontakt

nicole thron 2016
Für Sie da:
Nicole Thron
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vereinsmanagerin
T: (030) 302 62 24

SCC ActiveClub

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

Anmeldung Kennenlerntennis

Guten Morgen Training

SCC-Liga

Unsere Partner

sky spiele im TC SCC

Kontakt

Zum Seitenanfang