Google Play  Google Play    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24
Menü

1. Damen 2015Alle Erwartungen übertroffen – die „Underdogs“ (fast) an der Spitze

Wir waren endlich zurück. Zurück in der Regionalliga Nord- Ost, der dritthöchsten Liga Deutschlands. Nachdem wir in den Jahren zuvor in der Ostliga mehrmals sehr knapp am Aufstieg scheiterten gelang nun 2014 der Triumph. Und so begannen wir uns schon im Frühjahr mit großem Ehrgeiz auf die Sommer Saison 2015 vorzubereiten.

Das vorrangige Saisonziel war natürlich erst einmal der Klassenerhalt, doch im Hinterkopf hatten wir insgeheim noch ganz andere Pläne und Visionen...

Mit der Zusage der spielstarken Spielerinnen Maraike Biglmaier und unserer neuen Nummer eins Barbara Sobaszkiewicz konnten wir unser Team zusätzlich verstärken und durften mit einem gesunden Selbstbewusstsein in die Saison starten.

Der erste Spieltag verlief sehr erfolgreich zugunsten des SCC. Wir waren den 1. Damen von Nikolassee eindeutig überlegen. So beendeten wir das Heimspiel mit einem klaren 8:1 und schmunzelten über das entspannte Warm-up zu Beginn.

Ein Wochenende später stand ein Auswärtsspiel in Bremen an. Nach einer erholsamen Nacht im Hotel und gemeinsamen Team-Frühstück, betraten wir alle gestärkt die Anlage des Club zur Vahr. Mats motivierte uns mit unserer Musik- und Gesangsleidenschaft entsprechend: Bei einer Niederlage drohte er mit Musikverbot auf der Rückfahrt. Daraufhin stand fest, dass wir hier unbedingt gewinnen mussten. Trotzdem starteten wir alle sehr angespannt und fanden nur schwer in unseren gewohnten Spielstil: Plan B musste nun greifen „Winning ugly“. Nachdem endlich das erste Match gewonnen wurde, platzte der Knoten und wir konnten die Nervosität ablegen. Ein Einzelpunkt folgte dem Nächsten und so stand es nach den Einzeln völlig unerwartet 6:0. Bei so einem Erfolg lies die Konzentration in den Doppeln nach, mental waren wir offensichtlich alle schon bei der Siegesfeier mit lauter Musik im Bus. Unser Coach und Betreuer Mats fuhr uns mit einem 7:2 trotzdem sehr zufrieden nach Hause.

In nur drei Tagen Pause und Regeneration, mussten wir uns wieder für den nächsten Gegner mobilisieren. Ein großes Dankeschön geht hier an Kiana, die uns sicher im großen SCC Bus nach Hamburg zum Großflottbeker THGC gefahren hat. Während alle anderen noch schliefen vollbrachte sie schon sportliche Höchstleistungen. Wir bemerkten, dass hoch oben im Norden auch noch Ende Mai eine Winterjacke sehr nützlich sein kann – an diese hatte leider niemand von uns gedacht. Bei gefühlten Minusgraden bibberten die Spieler und Gäste am Rand und schauten den ausgeglichenen und spannenden Matches zu. Drei von sechs Einzeln wurden im Matchtiebreak entschieden und so ergab sich ein knappes 3:3. In einer kurzen Tee- und Aufwärmpause zauberten wir nun die perfekte Doppelaufstellung. Fast hätten wir alle drei Doppel gewonnen, aber zwei waren ja schon ausreichend. Halb erfroren feierten wir den dritten Sieg (5:4) in der Regionalliga.

Eine Woche später waren wir mit mehreren Packungen Taschentüchern, Nasenspray und Medikamenten im Gepäck zu Gast im BSV. Die Kälte in Hamburg hatte leider seine Spuren hinterlassen. Nichtsdestotrotz hatten wir auch hier unsere Gegnerinnen im Griff. Mit einem überzeugenden 6:3 konnten wir im Lokalderby zeigen, wer in Charlottenburg die Nase vorne hat.

Bisher lief also alles perfekt. Schon früh in der Saison setzten wir uns völlig unerwartet an die Spitze der Tabelle. Von Spieltag zu Spieltag wuchs unser Selbstbewusstsein. Und so begannen wir zu scherzen, wie es wohl eine Liga über uns aussehen mochte.

1 damen 2015 1Doch dann kam der vermeintlich größte Konkurrent, die 1. Mannschaft des TC Wahlstedt. Schon wieder mussten wir in den kalten Norden. Trotz einem gemütlichen Frühstück bei Alenas Oma, waren wir immer noch nicht so ganz top fit. Wir kämpften mit all unseren Mitteln und gaben unser Bestes, aber die Wahlstedter Damen waren ebenfalls sehr ehrgeizig und spielstark. Zusätzlich musste Maraike leider verletzungsbedingt aufgeben und nur Leksi und Daria konnten ihre Matches gewinnen. Ein 2:4 nach den Einzeln, obwohl der nette Schiedsrichter Morten nur Augen für eine unserer Spielerinnen hatte und somit alle Streitigkeiten zugunsten des SCC entschied. Die Doppel konnten uns leider trotzdem nicht mehr retten und so mussten wir uns mit einem 3:6 geschlagen geben.

Schon ein paar Tage später durften wir die zweite Mannschaft der Wahlstedter Damen im SCC begrüßen und konnten unsere Stärke wieder unter Beweis stellen. Vor heimischen Publikum fällt einem das Spielen doch einfacher. Konzentriert verfolgten wir unser Ziel und konnten die Gegner mit einem eindeutigen 8:1 nach Hause schicken.
Der letzte Spieltag verlief im Gegensatz zur Saison leider ein bisschen unglücklich. Das letzte laufende Einzel von unserer ausdauernden Kämpferin Leksi wurde ganz knapp im Matchtiebreak verloren und so stand es anstatt einem erhofften 3:3 leider schon 2:4. Auch das herbeigesehnte Doppelwunder blieb aus und somit beendeten wir die Saison mit einem bitteren 3:6 gegen THC von Horn und Hamm.

Nichtsdestotrotz haben sich Barbara, Maraike, Daria, Janina, Vanessa, Leksi und Alena im Sommer 2015 von ihrer besten Seite gezeigt. Durch ihren Einsatz und ihre Unterstützung haben auch Bea und Kiana nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz einen großen Anteil an unserer überaus erfolgreichen Saison gehabt. Unerwartet spielten wir uns nach ganz oben und durften sogar für kurze Zeit in Richtung 2.Bundesliga schielen. Für die erste Saison in der Regionalliga ist Platz 2 eine super Leistung und wir können stolz und zufrieden sein. Mit einer weiteren Verstärkung von Linda Fritschken werden wir versuchen im Sommer 2016 den Platz zumindest zu verteidigen.

Das größte Dankeschön geht an unseren Coach Mats, der uns super auf die Saison vorbereitet hat und bei jedem unserer Spiele an unserer Seite stand. Wir danken Freddy und Yvonne für das leckere Mannschaftsessen. Außerdem geht ein großes Dankeschön an unseren Sportwart Jens und die vielen treuen Fans. Ihr seid einfach Klasse und lasst uns zur Höchstform auflaufen!!

Nur gemeinsam können wir gewinnen: One Team – One Goal!

Kontakt

nicole thron 2016
Für Sie da:
Nicole Thron
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vereinsmanagerin
T: (030) 302 62 24

SCC ActiveClub

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

Anmeldung Kennenlerntennis

Guten Morgen Training

SCC-Liga

SCC Jugend unterstützen

Über die weiter unten aufgeführten Banner Amazon.smile oder Tennis-Point können Sie mit Ihrem Einkauf ab sofort die Jugend des Tennis-Clubs SCC unterstützen. Einfach auf eines der Banner klicken. Wir wollen mit den Erlösen vielleicht versuchen im nächsten Jahr einen Jugendbus zu finanzieren.

amazon smile

Bei Tennis-Point am Ende des Bestellvorgangs zwingend unseren Verein angeben, sonst funktioniert es nicht.

tennis point

Unsere Partner

sky spiele im TC SCC

Kontakt

TC SCC Newsletter

Geschlecht

Zum Seitenanfang