Google Play  Google Play    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24
Menü

1. Damen 2013Work hard, play hard!

Die 1.  Damen haben eine Saison mit unerwartet vielen Erfolgen, aber leider auch schmerzende Niederlagen hinter sich. Verstärkt durch unsere Deutsche Meisterin in der Jugend, Daria Gajos, wollten wir natürlich bestmöglich und hochmotiviert auf die Saison vorbereitet sein.

Die Mannschaft veränderte sich im Vergleich zum Vorjahr somit nur an Position Eins, und besonders froh sind wir alle, dass unser Neuling aus dem Vorjahr Marie sich super in die Mannschaft integriert hat und ein fester Bestandteil geworden ist.

Fit, mit tollem Outfit und hochmotiviert ging es für uns als Erstes gegen den vermeintlich schwersten Gegner in unserer Liga (Ostliga). Leider war die Mannschaft von Nikolassee zu stark für uns - unter anderem auch dank ausländischer Hilfe. So gewannen nur Janina und ich unsere Einzel. Bei den Doppeln mussten wir pokern, aber die Eins von Nikolassee gewann das erste Doppel im Alleingang - das war mehr als nur eine Spielklasse zu gut für uns.

Etwas geknickt nach der relativ deutlichen Niederlage im ersten Spiel gelang es uns, doch noch Verstärkung zu organisieren. Alyona Gerasimova spielte von nun an an Position Drei für uns.

Somit konnten wir die nächsten Spiele relativ problemlos gewinnen. 9:0 wurden die Damen aus Halle am Vatertag geschlagen, welcher in Halle etwas ausgiebiger und feucht-fröhlicher zu Elvismusik gefeiert wurde. Auch die Damen aus Leipzig konnten wir mit einem überzeugendem 7:2 wieder nach Hause schicken. Als nächstes wartete ein schweres Spiel gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft vom BSV auf uns. Bei regnerischem Wetter gelang es uns aus einem 1:2 noch einen 6:3-Sieg einzufahren. Langsam begannen wir, doch noch an einen möglichen Aufstieg zu denken.

SCC 1. Damen 2013Als Nächstes wartete ein sehr schweres Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer Dreden Blasewitz auf uns. Im SCC-Partybus ging es im Regen nach Dresden. Dort angekommen erwartete uns nicht nur die gegnerische Mannschaft, sondern auch zwei Kamerateams vom städtischen Fernsehen. Die erste Runde konnte noch unter leichtem bis starkem Regen draußen ausgetragen werden. Ganz besonders hervorzuheben ist Maries sehr starke Einzelleistung. Sie hat sich weder vom nassen Platz, noch von den sehr unfairen Anfeuerungen und Rufen aus der Fassung bringen lassen und das Match nach 2:5 Rückstand im zweiten Satz zu ihren Gunsten entscheiden. Der Regen war zu stark und somit ging es für uns in die Halle. Unsere 2:1 Führung nach den Einzeln galt es nun auszubauen. Dies gelang nur bedingt, sodass es nach meinem gewonnen Einzel 3:3 stand und es auf die Doppel ankam. Was während der Doppel passierte ist unvorstellbar. Marie und Leksi gewannen ihr Doppel knapp im Match-Tie-Break und Alyona und ich verloren leider unseres knapp in zwei Sätzen. Somit kam es auf das Doppel von Janina und Daria an. Die beiden kämpften unerbittlich um jeden Punkt und scheiterten am Ende nicht nur an der Spielstärke, sondern vor allem auch menschlich an ihren Gegnern. Jeder enge Ball wurde ausgegeben und auch sonst kann man nicht unbedingt von einem fairen und gastfreundlichen Verbandsspiel reden.

Die bittere Niederlage war aber schnell verdaut, und so ging es als nächstes für uns zu den Berliner Bären. Nach gewonnenen Einzeln von Daria, Janina, Leksi und mir hatten wir eine sehr gute Ausgangslage, sodass nach dem Doppelsieg durch Daria und mich unserem nächsten Sieg nichts mehr im Wege stand. Auch das letzte Spiel gegen Brandenburg konnte auf unserer Anlage 5:4 gewonnen werden. Die letzten beiden Spiele gewannen wir ohne unsere Nummer Drei Alyona. Dafür spielte Trixi mit. Besonders beachtenswert war, dass wir als einzige Mannschaft auch ohne ausländische Verstärkung gewonnen haben!

Somit standen wir am Ende der Saison mit 5 Siegen und 2 Niederlagen auf Platz 3 und hatten eigentlich den insgeheim erhofften Aufstieg verpasst.
Nicht bedacht hatten wir dabei aber, dass die vor uns in der Tabelle stehenden Dresdner nicht in die Regionalliga Nord-Ost, sondern in den Süden aufsteigen sollten, sodass wir als zweite Mannschaft für die Regionalliga Nord-Ost doch unsere Chance zum Aufstieg bekamen!

So ging es am 24.8. in den hohen Norden, wo das Aufstiegsspiel gegen die zweite Mannschaft des TC RW Wahlstedt stattfand.

1. Damen on tourMarie gewann ihr Einzel im stürmischen Norden relativ souverän. Trixi kämpfte, aber ihre Gegnerin hatte einen zu guten Tag und auch für Janina reichte es leider nicht zum Sieg. Besonders motiviert die Partie noch zu drehen, ging es in die zweite Runde. Daria konnte ihr Spiel gegen eine Schwedin nach starkem Kampf im Match-Tie-Break gewinnen. Ich verlor leider im Match-Tie-Break und Leksi musste sich ihrer Gegnerin nach 3 Stunden geschlagen geben. Doch es war noch nicht alles vorbei, 3 Doppel mussten her. Janina und Trixi gewannen ihr Doppel souverän, wie auch Leksi und Marie. So kam es am Ende auf Darias und mein Doppel an. Als alle zuguckten und jeder Ball und Fehler beklatscht wurde, hatten Daria und ich am Ende leider die schwächeren Nerven und auch weniger Glück. Wir verloren - der Matchball war sogar noch ein Netzroller.

Trotzdem haben wir alle eine sehr tolle Saison gespielt und können wahnsinnig stolz auf uns sein. Wir haben als Team zusammengefunden und durch Daria nicht nur sportlich, sondern auch menschlich eine echte Verstärkung gewonnen. Besonders bedanken möchten wir uns bei unseren zahlreichen Zuschauern, die bei jedem Spiel und Wetter an unserer Seite mitgefiebert haben. So kam es nicht selten vor, dass wir auch bei Auswärtsspielen nicht wirklich in der Unterzahl waren. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an die Gastronomie, die unsere hungrigen Mägen nach den anstrengenden Spielen gefüllt hat - zu Hause hat es immer am leckersten geschmeckt! Ein Dank geht auch an unseren Outfit-Sponsor das Steuerbüro Sander-Fiedler - natürlich ganz objektiv betrachtet sahen wir auch dieses Jahr wieder am Besten aus. Der größte Dank geht an unseren Trainer Mats, der uns fit gemacht hat für die Saison und uns bei jedem Training erträgt und motiviert. Er war bei jedem Spiel an unserer Seite und ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft.

Nächstes Jahr gibt es dann einen neuen Angriff auf die Regionalliga denn: we work hard, we play hard, like the ceiling can't hold us!

Alena Sander

1. Damen Ostliga   Ergebnis
04.05.13 14:00 TC Grün-Weiß Nikolassee Tennis-Club SCC 7:2
09.05.13 11:00 TC Sandanger Halle Tennis-Club SCC 0:9
11.05.13 11:00 Tennis-Club SCC Leipziger Sport Club 1901 7:2
25.05.13 11:00 Tennis-Club SCC Berliner SV 1892 6:3
26.05.13 11:00 TC BW Dresden Blasewitz Tennis-Club SCC 5:4
08.06.13 14:00 SV Berliner Bären Tennis-Club SCC 4:5
22.06.13 14:00 Tennis-Club SCC SC Brandenburg 5:4
Regionalliga Aufstiegsspiel:    
24.08.13 12:00 TC RW Wahlstedt II Tennis-Club SCC 5:4

Kontakt

nicole thron 2016
Für Sie da:
Nicole Thron
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vereinsmanagerin
T: (030) 302 62 24

SCC ActiveClub

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

Anmeldung Kennenlerntennis

Guten Morgen Training

SCC-Liga

Unsere Partner

sky spiele im TC SCC

Kontakt

Zum Seitenanfang