Google Play  Google Play    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!     030 302 62 24
Menü

1. Damen 30 (von links): Saskia Zink, Mona Bahrenburg, Diana Koopmann, Steffi Kartmann, Jessica Strauchmann, Nicole Mirow.

Die Lady-Kracher

Als im letzten Jahr der Aufstieg in die Regionalliga gelang, waren wir schon stolz, überrascht und glücklich. Wobei zugegebenermaßen gleichzeitig auch etwas Skepsis mitschwang, ob und wie der für die neue Saison erforderliche Leistungssprung denn dann zu bewältigen sei.

Jedenfalls waren wir motiviert und willig, so dass Ali Dersch im Winter erst einmal verpflichtet wurde, uns auf „VorderFrau“ zu bringen und unsere Form bis zum Sommer zumindest aufrecht zu erhalten, wenn nicht sogar stark zu verbessern.

Und das führte zu folgendem Ergebnis: Unser Ladies-Team bestehend aus Saskia, Mona, Nicole, Steffi, Jessi, Diana und Katja musste zu Beginn der Saison zunächst verkraften, dass unsere stabile, punktsichere Mitte in Person von Kim wegen Krankheit ausfallen würde. Aber wie sich herausstellte, sollte das keine Hürde auf unserem sportlichen Karriereweg sein.

Die Saison begann holperig und nicht gerade aussichtsreich. In den ersten drei Begegnungen mussten wir zunächst bittere Niederlagen hinnehmen. Gegen den BSV (3:6), erst recht gegen die Zehlendorfer Wespen (0:9) sowie gegen Weiß Rot Neukölln (2:7) war kein Kraut für einen Sieg gewachsen. Die Hoffnung auf eine gute und erfolgreiche Saison war zu dem Zeitpunkt dahin, aaaber dann...! Aus dem bloßen Ladies-Team wurden Lady-Kracher: Optimistisch, kämpferisch und überaus erfolgreich!!!

Es stellte sich heraus, dass wir lediglich etwas Zeit und drei Proberunden brauchten, um warm zu werden. Den Gegnerinnen ließen wir in den folgenden Ansetzungen keine Chance mehr, so dass wir von den Fernreisen nach Dresden (8:1) und Friedrichshagen (6:3) mit Siegen zurückkehrten und auch den Heimvorteil gegen die Berliner Bären (6:3) und Blau-Weiß (7:2) siegreich für uns nutzen konnten. Was die Siegesserie nach der Anfangsflaute zu bedeuten hatte, zeigte sich dann mit Spannung erst am letzten Spieltag: Aufstieg in die Regionalliga Nord-Ost. Wow - wer hätte das gedacht?!

1. Damen 30 2009: Jessica Strauchmann, Nicole Mirow, Kim Bahrenburg, Diana Koopmann, Mona Bahrenburg, Katja Reiff. Vorne Steffi Kartmann und Saskia Zink.Also Ladies, in 2010 packt die Raketen ein und lasst es krachen! Ob auf dem Tennisplatz oder danach – ich bin mir sicher, es wird ein Spaß!

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spieltag Heim-Mannschaft Gast-Mannschaft Ergebnis
02.05.2009 11:00 Tennis-Club SCC Berlin Berliner SV 1892 3:6
09.05.2009 11:00 SV Zehlendorfer Wespen Tennis-Club SCC Berlin 9:0
16.05.2009 11:00 TC Weiß Rot Neukölln Tennis-Club SCC Berlin 7:2
21.05.2009 09:00 Tennis-Club SCC Berlin SV Berliner Bären 6:3
23.05.2009 11:00 Bad Weißer Hirsch Dresden Tennis-Club SCC Berlin 1:8
06.06.2009 11:00 OW Friedrichshagen Tennis-Club SCC Berlin 3:6
20.06.2009 11:00 Tennis-Club SCC Berlin TC 1899 Blau-Weiss Berlin 7:2

Zur Tabelle und den weiteren Ergebnissen

 

Kontakt

nicole thron 2016
Für Sie da:
Nicole Thron
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vereinsmanagerin
T: (030) 302 62 24

SCC ActiveClub

Die untenstehenden Buttons führen Euch zu unseren Aktivitäten.

Anmeldung Kennenlerntennis

Guten Morgen Training

SCC-Liga

SCC Jugend unterstützen

Über die weiter unten aufgeführten Banner Amazon.smile oder Tennis-Point können Sie mit Ihrem Einkauf ab sofort die Jugend des Tennis-Clubs SCC unterstützen. Einfach auf eines der Banner klicken. Wir wollen mit den Erlösen vielleicht versuchen im nächsten Jahr einen Jugendbus zu finanzieren.

amazon smile

Bei Tennis-Point am Ende des Bestellvorgangs zwingend unseren Verein angeben, sonst funktioniert es nicht.

tennis point

Unsere Partner

sky spiele im TC SCC

Kontakt

Zum Seitenanfang